Suche...

MLB: Regular-Season-Spiele im Ausland von 2018-2021

Medien: MLB kommt 2019 nach London

Von SPOX
Samstag, 29.07.2017 | 11:29 Uhr
Das Olympiastadion von London wird wohl Austragungsort der ersten MLB-Spiele in England
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 3)

Medienberichten zufolge wird die MLB die Saison 2019 und 2020 in Asien beginnen und zudem ab 2019 jährlich Regular-Season-Spiele in England austragen. Konkrete Pläne wurden den Klubs am Freitag im finalen neuen CBA übermittelt.

Das Collective Bargaining Agreement, das im letzten November vereinbart worden war, wurde mittlerweile finalisiert und an die Teams geschickt. Darin enthalten ist auch der internationale Spielplan bis 2021 sowie die festgelegten Bonuszahlungen, für die Spieler, die an den Trips teilnehmen.

"Major-League-Spiele im Ausland zu bestreiten ist sehr wichtig für das Wachstum des Spiels auf internationaler Ebene. Und wir sind sehr zufrieden, dass sich alle Parteien auf einen sehr umfangreichen internationalen Spielplan geeinigt haben", so MLB Chief Legal Officer Dan Halem in einer E-Mail an die Associated Press.

Bislang war vereinbart worden, dass die Saisoneröffnungsspiele 2018 und 2020 in Asien stattfinden sollten, zudem speziell in Japan 2019. Doch die Planungen für 2018 wurden nicht weiter vorangetrieben, sodass sie nun eher unwahrscheinlich erscheinen.

Allerdings wird es am 17. und 18. April zwei Spiele zwischen den Cleveland Indians und Minnesota Twins in Puerto Rico geben. Eine weitere Serie dort oder in der Dominikanischen Republik ist zudem für Mai 2020 geplant.

Yankees gegen Red Sox 2019 in London

Darüber hinaus sind Serien in Mexiko für April von 2018 bis 2021 durchgehend sowie zwei im Mai 2019 und 2021 geplant. Was England betrifft, erscheint dem Bericht zufolge das Olympiastadion von London, die Heimat von Premier-League-Klub West Ham United, als wahrscheinlichste Spielstätte in der britischen Hauptstadt. Hier sollen voraussichtlich die New York Yankees und Boston Red Sox im Jahr 2019 ihre Rivalität nach Europa bringen.

Was Extrazahlungen betrifft, werden alle Spieler 60.000 Dollar für jeden Regular-Season-Trip nach Asien oder England erhalten, während Trips nach Mittel- und Südamerika 15.000 Dollar extra einbringen sollen.

Des Weiteren sollen auch Spring-Training-Trips in den nächsten drei Jahren nach Mexiko und entweder Puerto Rico oder die Dominikanische Republik anstehen. Dafür würden die Spieler jeweils 5.000 Dollar extra einstreichen.

Nach der World Series sind zudem Trips von All-Star-Teams nach Japan (2018, 2020) und Asien oder Mexiko (2019) geplant. Spieler erhalten für Trips nach der Postseason nach Japan jeweils 100.000 Dollar extra, während Trips in andere asiatische Länder 50.000 Dollar einbringen, Trips nach Mexiko wiederum 25.000.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung