Suche...

Kung Fu Panda an alter Wirkungsstätte?

Von SPOX
Donnerstag, 20.07.2017 | 12:46 Uhr
Pablo Sandoval konnte seinen teuren Vertrag bei den Red Sox nicht rechtfertigen
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

Pablo Sandoval steht offenbar vor einer Rückkehr zu den San Franciso Giants. Der Third Baseman war erst vor kurzem von den Boston Red Sox entlassen worden. Nun darf der 30-Jährige aber doch noch auf ein Comeback in der MLB hoffen.

Dafür muss sich "Kung Fu Panda", wie der Infielder aus Venezuela aufgrund seiner rundlichen Figur und seiner jovialen Art genannt wurde, aber erst einmal hocharbeiten: Mehreren Berichten zufolge bekommt er bei den Giants, mit denen er 2010, 2012 und 2014 die World Series gewann, erst einmal nur einen Vertrag für die Minor League und muss sich in Triple-A beweisen.

Sandoval, World Series MVP aus dem Jahr 2014, hatte anschließend einen Vertrag über 95 Millionen Dollar bei den Red Sox unterschrieben. Dort konnte er seine Klasse aber nie unter Beweis stellen und hatte mit Verletzungen sowie Übergewicht zu kämpfen. Am Mittwoch hatte ihn das Team entlassen, nachdem kein Trade zustande gekommen war und Sandoval nach seiner Freistellung nicht mehr zum Team zurückgekehrt war. Eine Entlassung hatte sich bereits in der Woche zuvor angedeutet.

Einen neuen Vertrag darf er erst Ende der Woche unterschreiben. "Am Freitag werde ich mich entscheiden, die Giants sind eine Option", sagte Sandoval gegenüber ESPN. Giants-Manager Bruce Bochy jedenfalls scheint von der Idee angetan: "Er hat hier eine Menge geleistet, das werden wir niemals vergessen, so Bochy in einem Radio-Interview am Mittwoch. "Manchmal macht so etwas Sinn, vor allem weil er ja auch nicht viel kostet."

Die Giants stehen derzeit bei einer Bilanz von 37-59 auf dem letzten Platz der NL West und haben mit den Playoffs in dieser Saison nichts zu tun. Boston dagegen belegt den ersten Platz der AL East.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung