Suche...

MLB: Pittsburgh Pirates entziehen Tony Watson die Closer-Rolle

Watson nicht mehr Closer der Pirates

Von SPOX
Samstag, 10.06.2017 | 10:32 Uhr
Tony Watson hat fünf seiner letzten acht Save-Chancen vergeben
Advertisement

Manager Clint Hurdle zieht bei den Pittsburgh Pirates die Reißleine und degradiert Closer Tony Watson. Offiziell wird es jedoch vorerst keinen festen Nachfolger für den schwächelnden Linkshänder geben.

In 24 Einsätzen ist Watson zwar 4-1 und hat zehn Saves gesammelt, doch dem gegenüber stehen auch fünf Blown Saves und ein 4.44 ERA. Zwei dieser Blown Saves kamen am Dienstag und Mittwoch in zwei Pleiten gegen die Baltimore Orioles.

Und so revidierte Hurdle letztlich seine Rückendeckung für Watson vom Mittwoch und ordnete seinen Bullpen gewissermaßen neu: "Es gibt keinen Closer. Abhängig vom Lineup und der Situation im Spiel könnte Felipe Rivero das achte Inning pitchen. Er wird die gleiche Rolle wie bisher bekleiden. Juan Nicasio wird ebenfalls in seiner Rolle bleiben. Und einer von beiden wird dann eben das neunte Inning pitchen", so Hurdle gegenüber Reportern.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Was Watson betrifft, wolle ihn Hurdle langsam wieder heranführen, allerdings in weniger stressigen Situationen: "Wir werden ihn unter der Woche mehrfach einsetzen - in einer perfekten Welt jeden zweiten Tag. Und dann sehen wir, wie sich die Dinge entwickeln."

Watson begann die Saison mit sieben Saves in Serie, doch seither verwertete er nur noch drei seiner acht Save-Chancen. Linkshänder Rivero steht aktuell bei einem 0.58 ERA über 31 Spiele, während es Rechtshänder Nicasio auf einen 1.35 ERA über 28 Einsätze bringt.

Der Spielplan der MLB im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung