Suche...

Tebow debütiert mit Homerun

Von SPOX
Freitag, 30.06.2017 | 14:07 Uhr
Tim Tebow feierte ein erfolgreiches Debüt für die St. Lucie Mets
Advertisement
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Tim Tebow hatte schon immer ein Fable für dramatische Debüts. Das stellte er bei seinem ersten Auftritt für die St. Lucie Mets abermals unter Beweis und schlug gleich seinen ersten Homerun.

Am Mittwoch gab Tebow sein Debüt für das High-A-Team der New York Mets in Florida und wusste gleich zu überzeugen. Er schlug einen Homerun und legte noch ein Single nach. Insgesamt sammelte der Ex-NFL-Quarterback drei Hits im Rahmen des Doubleheaders gegen die Palm Beach Cardinals.

Nachdem Tebows Debüt am Dienstag dem Regen zum Opfer gefallen war, wurden zwei Spiele am Mittwoch angesetzt. Im ersten schaffte Tebow ein Single, um zweiten dann ließ er die Zuschauer im First Data Field so richtig jubeln.

Im zweiten Inning des zweiten Spiels war es soweit: Tebow hämmerte einen 3-1-Pitch von Rechtshänder Junior Fernandez, ein Fastball mit 92 Meilen pro Stunde, über die Mauer im Center Field. Insgesamt war es sein vierter Homerun in dieser Saison, nachdem er drei für Low-A Columbus geschlagen hatte.

Tebow fühlt sich gut trotz Pleite

"Ich fühlte mich gut", so Tebow gegenüber Reporten im Anschluss: "Ehrlich gesagt fühlte mich schon die letzten paar Wochen gut in Columbia und versuchte einfach, das Gefühl mitzunehmen. Ich versuche einfach den Schläger auf den Ball zu kriegen und ihn hart zu schlagen." Tebow gab zu: "Ich bin einfach dankbar, dass ich heute einen rausschlagen konnte."

Das Spiel allerdings ging mit 3:5 verloren. Auch, weil Third Baseman Leonardo Pina von den Cardinals mit einem Diving Play im sechsten Inning einen weiteren Hit Tebows mit Läufer auf Base beim Stand von 3:5 verhindert hatte. Die erste Partie verloren die Mets bereits mit 2:5.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung