Suche...

Beltres Jubiläum lässt Texas jubeln

Von SPOX
Mittwoch, 28.06.2017 | 09:07 Uhr
Adrian Beltre schlug seinen 450. Homerun in der MLB
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Adrian Beltre schlug seinen 450. Homerun und suchte sich dafür den dramaturgisch besten Zeitpunkt aus Sicht der Texas Rangers aus. Die Minnesota Twins gingen derweil bei den Boston Red Sox unter, während der Bullpen der New York Yankees auch bei den Chicago White Sox versagte.

American League

Toronto Blue Jays (36-40) - Baltimore Orioles (38-38) 1:3 BOXSCORE

  • Kevin Gausman wartete bis zu seinem letzten Start im Juni, um doch noch seinen ersten Sieg im Monat einzufahren. Und den verdiente sich der Rechtshänder der O's redlich: Er pitchte 5 1/3 Shutout-Innings und legte damit die Grundlage für den so wichtigen Sieg in der AL East.
  • Die entscheidenden Runs brachte derweil Mark Trumbo schon im ersten Inning nach Hause, er schlug ein 2-Run-Double- Zwei Innings später legte Adam Jones noch ein RBI-Single drauf. Jonathan Schoop war beide Male beteiligt und erzielte zwei dieser Runs selbst.

Detroit Tigers (34-42) - Kansas City Royals (37-38) 5:3 BOXSCORE

  • Bevor Tigers-Starter Justin Verlander ins Rollen kam, musste er zunächst mal ein nahezu desaströses erstes Inning überstehen. Er gab fünf Hits an seine ersten fünf Batter ab, darunter drei frustrierende Blooper, und sah sich schnell 0:3 hinten.
  • Doch zum Sieg reichte es dennoch, denn seine Kollegen drehten die Power auf. Outfielder JD Martinez brachte Detroit mit einem Solo-Homerun im zweiten Inning wieder ran, ehe First Baseman Miguel Cabrera mit einem 3-Run-Shot die 4:3-Führung im dritten Inning herstellte.
  • Verlander beendete die Parite respektabel mit sieben Innings und drei Runs (9 H). KC-Starter Matt Strahm hingegen verließ den Mound nach 3 2/3 Innings mit fünf Earned Runs auf sechs Hits.

Boston Red Sox (43-34) - Minnesota Twins (39-36) 9:2 BOXSCORE

  • An einem verregneten Abend in Boston - die Partie begann deutlich verspätet und war nach dem zweiten Inning nochmal für über zwei Stunden unterbrochen - bewiesen die Red Sox mehr Feuerpower als die Twins.
  • Noch vor der Regenpause ging Boston durch einen 2-Run-Homer von Catcher Christian Vazquez in Führung. Nach der Pause war dann für Twins-Starter Hector Santiago (2 IP, H, 2 ER, 2 BB) Schluss - nachdem dies sein erster Start nach einem DL-Aufenthalt war, wollte man kein Risiko eingehen.
  • Drew Pomeranz auf der anderen Seite blieb auf dem Mound und beendete seinen Auftritt nach fünf Innings und nur einem unearned Run (4 H, 7 SO) und verbesserte seine Bilanz auf 7-4.
  • Bei den Gästen durfte Max Kepler mal wieder gegen einen Linkshänder starten, war aber 0-4 mit einem Strikeout. Ganz anders Chris Young bei den Sox: Der Lefty-Spezialist - wenn man so will - bekam den Start als DH und schlug einen 3-Run-Homer und hatte zudem zwei Walks (1-3).

Cleveland Indians (40-36) - Texas Rangers (39-38) 1:2 BOXSCORE

  • Adrian Beltre war der gefeierte Held beim Sieg seiner Rangers. Nicht nur war sein Homerun im neunten Inning der 450. seiner großen Karriere, es war zugleich der Game-Winner! Und er kam gegen keinen anderen als Closer Cody Allen, der im ganzen Jahr zuvor erst zwei Homeruns abgegeben hatte.
  • Auch der erste Texas-Run im Spiel war ein Homerun, mit dem Catcher Robinson Chirinos den 1:1-Ausgleich im fünften Inning hergestellt hatte.
  • Beide Teams brachten es auf gerade mal 3 Hits, nachdem beide Starter, Tyson Ross bei den Gästen und Mike Clevinger für Cleveland, jeweils sechs Innings pitchten und nur zwei Hits und einen Run zuließen.

Chicago White Sox (33-43) - New York Yankees (41-34) 4:3 BOXSCORE

  • Diesen Film haben die Yankees des Öfteren gesehen in dieser Saison: Die Offense schaffte es irgendwie spät im Spiel, einen Ausgleich oder gar eine Führung wie dieses Mal im achten Inning. Dieses Mal sorgte Aaron Judge mit einem RBI-Single für den zwischenzeitlichen Ausgleich, Gary Sanchez brachte New York dann per 2-Run-Double in Front.
  • Wie sich später herausstellte, war dann Closer Aroldis Chapman nicht verfügbar, sodass Tyler Clippard das achte Inning übernahm, sich die Bases lud und einen Run per Walk zuließ. Überraschend kam dann, dass auch Dellin Betances die Bases im neunten lud und mit zwei Outs Jose Abreu gegenüber stand. Der schlug ein Walk-Off-2-Run-Single und bescherte Chicago doch noch den Sieg.
  • Abreu brachte es damit auf drei RBI insgesamt und war 2-5 im Spiel. Auf sich aufmerksam machten im Übrigen auch beide Starting Pitcher: Chicagos Jose Quintana pitchte 6 1/3 Shutout-Innings und gab nur zwei Hits ab. New Yorks Luis Severino gab in sieben Innings nur einen Run ab und sammelte zwölf Strikeouts.

Houston Astros (52-26) - Oakland Athletics (35-42) 4:6 BOXSCORE

  • Third Baseman Ryon Healy sagt selbst von sich, dass seine At-Bats dieser Tage eher "schrecklich" seien. Doch das hielt ihn nicht davon ab, die Partie bei den Astros vorzuentscheiden. Im sechsten Inning hämmerte er seinen ersten Grand Slam in der MLB und brachte die A's damit auf die Siegerstraße.
  • Houston kam indes offensiv erst spät in Tritt. Erst im neunten Inning erzielten sie drei Runs durch einen 3-Run-Homer von George Springer, wodurch die Geschichte nochmal spannend wurde.
  • Dadurch musste Closer Santiago Casilla doch noch ran und pitchte ein Shutout-Inning für seinen 14. Save.

Seite 1: American League

Seite 2: Interleague Play und National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung