MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 18.06.17

Doppelte Pleite: Twins verlieren Tabellenführung

Von SPOX
Sonntag, 18.06.2017 | 10:25 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
MLB
Di01:05
Nationals -
Cubs
MLB
Di01:10
Red Sox -
Twins
MLB
Di04:08
Giants -
Rockies
MLB
Di04:10
Dodgers -
Angels
MLB
Mi01:10
Red Sox -
Twins
MLB
Do01:10
Red Sox -
Twins
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
MLB
So21:05
Rangers -
Angels

Die Minnesota Twins um Max Kepler verlieren am Samstag gleich zwei Partien gegen die Cleveland Indians - damit ist die Tabellenführung erst einmal weg. Die schwarze Serie von Masahiro Tanaka bei den Yankees geht weiter, die Houston Astros revanchieren sich gegen Boston. Und in Cincinnati wird Pete Rose mit einer Statue geehrt.

American League

Minnesota Twins (34-31) - Cleveland Indians (34-31) 3:9 BOXSCORE

  • Dritter Sieg für die Indians in dieser Serie - und plötzlich ist der Vorsprung der Twins in der AL Central auf den World-Series-Teilnehmer des vergangenen Jahres aufgebraucht. "Die ersten beiden Spiele waren schon einseitig", sagte Twins-Manager Paul Molitor. "Wir wollten eigentlich dagegenhalten und Spaß haben, aber das hat nicht wirklich funktioniert."
  • Indians-Starter Ryan Merritt gab sein Saisondebüt, hielt vier Innings durch (3 ER) und konnte sich dann über einen makellosen Bullpen freuen. Auf der Gegenseite kassierte Starter Adam Wilk in 3.1 Innings gleich 6 Earned Runs. Held des Abends für die Indians war Third Baseman Jose Ramirez mit zwei Homeruns (3-5, 4 RBI). Auch Center Fielder Bradley Zimmer brachte vier Runs nach Hause.
  • Gegen den Lefty Merritt stand Max Kepler erneut nicht im Lineup. Linkshänder bereiten ihm diese Saison erneut große Probleme (nur ein .143 Average).

Minnesota Twins (34-32) - Cleveland Indians (35-31) 2:6 BOXSCORE

  • Und da war sie auch schon weg, die Division-Führung, die die Twins über einen Monat lang inne hatten. Im ersten Spiel des Tages war es Ramirez gewesen, diesmal schlug Lonnie Chisenhall zwei Homeruns für Cleveland und besorgte so eine 5:1-Führung im sechsten Inning. Da war Starter Mike Clevinger (4 IP, 1 ER) schon aus der Partie, aber wieder mal gab es in den letzten Innings gegen die Indians nichts zu holen.
  • Es war bereits der siebte Sieg für die Indians gegen ihren Division-Rivalen in Folge. "Immer wenn wir heute Fehler gemacht haben, schlugen sie den Ball über den Zaun", klagte Twins-Manager Molitor. "Wenn sie Fehler gemacht haben, kamen wir meistens nur bis zum Warning Track."
  • Das Spiel wurde aufgrund eines Rainouts vom 19. April nachgeholt. Allerdings gab es auch diesmal eine 75-minütige Regenunterbrechung, deswegen musste Clevinger auch so früh runter. Schon die dritte Regenunterbrechung im Target Field in diesem Jahr, außerdem wurden schon drei Spiele abgesagt.
  • Max Kepler stand im Lineup, spielte Right Field und kam in vier At-Bats auf einen Base Hit.

Toronto Blue Jays (32-35) - Chicago White Sox (31-36) 2:5 BOXSCORE

  • Back-to-back Homeruns von DH Todd Frazier und Third Baseman Matt Davidson brachten die White Sox im zweiten Inning auf die Siegerstraße, für Davidson war es der fünfte Long Ball in den letzten sechs Spielen. Im sechsten Inning ging dann auch noch Jose Abreu über den Zaun, alle drei Homeruns gingen auf das Konto von Torontos Starter Marcus Stroman (7 IP, 3 ER).
  • Den Sieg für die Tigers fuhr Starter Mike Pelfrey ein (6 IP, 1 ER). Er ließ nur vier Hits zu, insgesamt kamen die Blue Jays nur sieben Mal auf Base. "Das war heute sein bester Start für uns", lobte Manager Rick Renteria. "Er hat auch im fünften und sechsten Innings noch Strikes geworfen."

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Detroit Tigers (32-35) - Tampa Bay Rays (36-35) 2:3 BOXSCORE

  • Fünf-Out-Save? Jap, das gibt es manchmal immer noch: Alex Colome fuhr so seinen 19. Save der Saison ein, nachdem ihm Starter Chris Archer (6 IP, 2 ER) die Vorlage geliefert hatte. Zugegeben, es waren nur 19 Pitches, dennoch ein eher ungewöhnlicher Schachzug von Rays-Manager Kevin Cash. "Man muss heute einfach vor ihren Pitchern den Hut ziehen. Gegen Chris Archer und Jesus Colome sind Runs nicht leicht", musste Brad Ausmus auf der Gegenseite zugeben.
  • Die Rays landeten nur einen einzigen Extra-Base-Hit, aber mit einem Walk und drei Singles stellte man im siebten Inning auf 3:2. Den krönenden RBI verzeichnete Center Fielder Mallex Smith.

Oakland Athletics (30-38) - New York Yankees (38-28) 5:2 BOXSCORE

  • Nächste Niederlage für die Yankees, nächste Niederlage für Masahiro Tanaka: Der Starter zeigte zwar etwas Licht (10 Strikeouts), aber auch wieder jede Menge Schatten (nur vier Innings, 5 ER). Außerdem gab er mal wieder eine Menge Homeruns ab.
  • Zwei davon gingen auf das Konto von Oaklands DH Ryon Healy, sein drittes Multihomer-Game im Juni. "Seine ganze Saison ist beeindruckend", lobte Reliever Sean Doolittle. "Wenn man sich seine Statistiken anschaut, dann könnte man über ihn als All-Star diskutieren."
  • Die Yankees kamen gegen Starter Jesse Hahn (5 IP) nur im zweiten Inning zum Zug, danach gelang dem so offensivstarken Lineup nichts mehr. Die ersten drei Mann des Lineups blieben komplett ohne Hit, darunter auch Aaaron Judge (0-3, BB).

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Los Angeles Angels (36-36) - Kansas City Royals (32-35) 9:0 BOXSCORE

  • Zwei-Hit-Shutout für die Halos. Alex Meyer pitchte ein hervorragendes Spiel (6 IP, 9 SO), den Rest erledigten drei Reliever - und futsch war die Siegesserie der Royals nach sechs Partien. Meyer, mit einer Körpergröße von 2,06 Metern ein wahrer Riese, machte es den Royals vor allem mit seinem Curveball schwer. "Solche Breaking Balls sieht man nicht oft", staunte Royals-Manager Ned Yost. "Der Nachmittagsschatten hat nicht geholfen, aber das war ja für beide Teams gleich."
  • In der Tat kamen die Angels mit den Bedingungen - und den Pitches von Jake Junis (5.1 IP, 5 ER) ganz gut klar. Gleich drei Spieler schlugen Homeruns, darunter Slugger Albert Pujols (3-4, 2 RBI).

Texas Rangers (34-33) - Seattle Mariners (33-37) 10:4 BOXSCORE

  • Wie schon am Vortag gewannen die Rangers mit 10:4 - und so ging es zum ersten Mal seit fast zwei Monaten zur einer positiven Bilanz. Ausschlaggebend waren gleich vier Long Balls, zwei davon von DH Mike Napoli, der so vier RBI verzeichnete.
  • Die Niederlage ging auf das Konto von Mariners-Starter Yovani Gallardo, außerdem kassierte Reliever Dan Altavilla im sechsten Inning noch gleich drei Homeruns und so insgesamt fünf Runs. "Er hat ein paar Bälle oben gelassen, und das kann man sich gegen diesen Gegner nicht erlauben", gab es einen Rüffel von Manager Scott Servais.

Houston Astros (46-23) - Boston Red Sox (38-30) 7:1 BOXSCORE

  • Die Astros revanchierten sich für die Pleite vom Vortag und schenkten Bostons Starter Rick Porcello in sechs Innings alle sieben Runs ein. Porcello (5.05 ERA) ist von seiner Cy-Young-Form von 2016 weiterhin weit entfernt. "Bei seinem Sinker kommt es vor allem auf die Platzierung an", erläuterte Astros-DH Carlos Beltran, der einen 2-Run-Homerun verbuchte. "Heute bekamen wir gute Pitches mitten über der Platte." Für Beltran war es der 430. Homerun seiner Karriere, damit liegt er in der ewigen Bestenliste auf Rang 49.
  • Die Red Sox bekamen fast gar nichts. Astros-Starter David Paulino ließ in sechs Innings nur einen Solo-Homerun von Chris Young zu, insgesamt gingen die Red Sox mit nur drei Hits aus der Partie.

Seite 1: American League

Seite 2: Interleague Play und National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung