MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 10.06.17

Santana rockt San Francisco

Von SPOX
Samstag, 10.06.2017 | 09:03 Uhr
Ervin Santana besiegte die Giants im Alleingang
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

Beim Sieg der Minnesota Twins bei den San Francisco Giants machte Ervin Santana im Grunde alles selbst. Zwei Teams aus Florida stellten derweil ihre Power unter Beweis. Die New York Yankees beeindruckten mit herausragenden Zahlen, während der "andere" Aaron dieses Mal für Aufsehen sorgte.

National League

Chicago Cubs (30-30) - Colorado Rockies (40-23) 3:5 BOXSCORE

  • Bevor die Rockies ihren sechsten Sieg in Serie perfekt machten, wurde es nochmal richtig eng. Closer Greg Holland, der bislang perfekt war in Sachen Save-Chancen, lud sich die Bases mit drei Walks. Doch dann zwang er Ben Zobrist zu einem Flyout und beendete die Partie mit einem Strikeout gegen Jason Heyward. Somit hat Holland nun 23 Saves auf dem Konto.
  • Colorado glich eine frühe 2:0-Führung der Hausherren durch einen 2-Run-Homerun von Catcher Ryan Hanigan im zweiten Inning aus und ging dann durch einen 2-Run-Homer im fünften von Center Fielder Charlie Blackmon in Führung.
  • In Sachen Starting Pitching hatten beide so ihre Probleme. Die Rockies bekamen nur drei Innings von German Marquez (2 H, 2 R, ER), während Chicagos Mike Montgomery vier Innings pitchte (3 H, 2 ER). Der Rockies-Bullpen machte schließlich den Unterschied und ließ in den finalen sechs Innings nur noch einen Hit zu.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Pittsburgh Pirates (36-35) - Miami Marlins (27-33) 7:12 BOXSCORE

  • Die Marlins bleiben on Fire und haben ihre letzten drei Spiele gewonnen, dazu zehn der letzten 13. Dieses Mal führte First Baseman die Seinen zum Erfolg mit vier RBI und zwei Homeruns (3-4).
  • Das Highlight der Partie war jedoch ein Monster-Homerun von Right Fielder Giancarlo Stanton, der 449 Fuß flog und über das Batter's Eye im Center Field flog. Stanton hatte insgesamt drei RBI (2-4, 2 R, BB).
  • All das zum Leidwesen von Pirates-Starter Tyler Glasnow, der in seinen vier Innings zehn Hits und sieben Runs (6 ER) kassierte.

Atlanta Braves (27-32) - New York Mets (25-33) 3:2 BOXSCORE

  • In engen Spielen sorgen meist Kleinigkeiten für die Entscheidung. So auch im SunTrust Park am Freitagabend. Im neunten Inning macht Braves-Shortstop Dansby Swanson aus einem eigentlich klaren Single ein Double, weil er richtig Gas gab. Anschließend erzielte er den Run zum Sieg auf das RBI-Single von Pinch-Hitter Rio Ruiz.
  • Der Mann im Fokus nach Spiel war Mets-Center-Fielder Curtis Granderson, der New York im dritten Inning noch mit einem Führung gebracht hatte. Beim Double von Swanson aber unterschätzte er die Eile des Rookies und nahm sich letztlich zu viel Zeit, um den Ball ins Infield zurück zu werfen.
  • "Er hatte die Kurve schon genommen, bevor ich zum Ball kam. Er hat von Anfang an Gas gegeben und es war ein großartiges Play von ihm. Als ich den Ball erreicht hatte, war er schon auf dem Weg zur zweiten Base", erklärte Granderson die Situation aus seiner Sicht.

St. Louis Cardinals (27-32) - Philadelphia Phillies (21-38) 3:2 BOXSCORE

  • Nach sieben Pleiten in Serie dürfen die Cardinals kurz durchatmen. Allerdings brauchte es dafür schon ein Spiel gegen das derzeit wohl schlechteste Team der Liga.
  • Ein Solo-Homerun im fünften Inning durch Shortstop Aledmys Diaz brachte die Entscheidung in einer Partie mit insgesamt solidem Pitching.
  • Michael Wacha ließ zwei Runs in sechs Innings zu (5 H) und strich damit den Sieg ein, während auf der Gegenseite Jeremy Hellickson trotz zehn Hits in sechs Innings nur drei Runs zuließ.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Arizona Diamondbacks (37-26) - Milwaukee Brewers (33-29) 6:8 BOXSCORE

  • Die Brewers beendeten die neun Siege andauernde Heimsiegesserie der D-backs und selbige kassierten damit auch erst ihre neunte Heimpleite im 33. Spiel im Chase Field.
  • Die Gäste setzten dabei auf eine ausgeglichene Offensive, in der lediglich Catcher Manny Pina zwei RBI (3-5, 2 R) aufwies. Shortstop Orlando Arcia war 3-3 (R, RBI, BB) und Left Fielder Hernan Perez schlug einen Homerun.

Los Angeles Dodgers (37-25) - Cincinnati Reds (29-31) 7:2 BOXSCORE

  • Third Baseman Justin Turner brachte die Dodgers schon im ersten Inning mit einem 2-Run-Homer in Führung. Left Fielder Franklin Gutierrez hatte ebenfalls zwei RBI (2-3, R) und den Rest besorgten die Männer auf dem Mound.
  • Starter Rich Hill pitchte fünf Innings und ließ lediglich zwei Hits und einen Run zu, während der eigentliche Starter Kenta Maeda vier Innings aus dem Bullpen pitchte und ebenfalls einen Run zuließ (3 H, 6 SO).
  • Bemerkenswert aus Sicht der Reds: First Baseman Joey Votto schlug seinen 17. Homerun der Saison und erklomm damit die Spitze der National League.

Interleague Play

Washington Nationals (38-22) - Texas Rangers (28-32) 2:5 BOXSCORE

  • Es war nicht der Abend der Washington Nationals. An Tanner Roark Bobblehead Night kassierte dieser fünf Runs (2 ER) in 6+ Innings und ließ elf Hits, zwei Walks und einen Hit-by-Pitch zu. Erschwerend hinzu kamen die drei Errors, die seine Kollegen fabrizierten - First Baseman Ryan Zimmerman hatte einen, Shortstop Trae Turner deren zwei.
  • Ganz anders Andrew Cashner: Der Rechtshänder der Rangers gab in sieben Innings nur einen Run ab und hielt eine der explosivsten Offensivreihen der Liga bei sechs Hits.
  • Offensiv führte Catcher Jonathan Lucroy sein Team mit drei RBI (3-4) samit 2-Run-Homerun im fünften Inning an. Second Baseman Rougned Odor (2-5) legte einen Solo-Homer im siebten Inning nach.

San Diego Padres (24-38) - Kansas City Royals (26-34) 6:3 BOXSCORE

  • Beim Stand von 2:2 im siebten Inning trat Pinch-Hitter Matt Szczur an die Platte und brachte San Diego ultimativ in Front. Im achten Inning legten dann Franchy Cordero ein 2-Run-Double sowie Yangervis Solarte ein RBI-Single drauf und hielten KC damit auf Distanz.
  • Starter Jhoulys Chacin pitchte sieben starke Innings und gab nur drei Hits und zwei Runs (2 BB, 6 SO) ab. Auf der Gegenseite hingegen war für Eric Skoglung bereits nach 1 1/3 Innings und zwei Runs (7 H, 2 BB) Schluss.

San Francisco Giants (25-38) - Minnesota Twins (31-26) 0:4 BOXSCORE

  • Ervin Santana nahm die Dinge selbst in die Hand und war von nichts und niemandem zu stoppen. Der Rechtshänder dominierte die Giants und schaffte einen 4-Hit-Complete-Game-Shutout - sein dritter Shutout der Saison. Damit nicht genug: Im vierten Inning schlug er bei Bases loaded ein 3-Run-Double und entschied damit die Partie.
  • Right Fielder Max Kepler durfte dieses Mal sogar gegen Linkshänder Matt Moore starten und an Position fünf schlagen. Er blieb zwar ohne Hit (0-3), schaffte jedoch einen Walk und einen Run.

Seite 1: National League und Interleague Play

Seite 2: American League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung