Suche...

MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 09.06.17

Houston explodiert spät - Price abgefertigt

Von SPOX
Freitag, 09.06.2017 | 08:38 Uhr
Die Houston Astros kamen spät, dann aber gewaltig gegen die Kansas City Royals
Advertisement
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 3)
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 4)

Die Houston Astros brauchten eine Weile, dann aber explodierten sie förmlich gegen die Kansas City Royals. Die San Francisco Giants mussten nachsitzen und gewannen dann dank verrücktem Finish. Die New York Yankees wiederum verprügelten die Boston Red Sox und David Price fast schon turnusgemäß erneut.

American League

New York Yankees (34-23) - Boston Red Sox (32-27) 9:1 BOXSCORE

  • David Price hat in seiner Karriere einen 3.01 ERA gegen jedes andere Team in der MLB. Gegen die Yankees hingegen liegt er bei 4.70. Und seit er sich im Vorjahr den Red Sox angeschlossen hat, liegt sein Earned-Run-Average gegen die Bronx Bombers bei 8.31 mit einer 1-4-Bilanz!
  • Diese Zahlen beinhalten schon die Klatsche, die der Linkshänder am Donnerstag im Yankee Stadium kassierte: In fünf Innings gab Price sechs Runs, acht Hits und vier Walks ab. Hauptverantwortlich dafür war indes Yankee-Catcher Gary Sanchez, der zwei Homeruns und fünf RBI beisteuerte (2-4, BB, 3 R).
  • Kein Vergleich dazu Michael Pineda: Der Rechtshänder pitchte sieben Innings und gab lediglich einen unearned Run ab (4 H, 8 SO). Zudem schlug Brett Gardner seinen 13. Homerun der Saison (2-5, 2 RBI).

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Detroit Tigers (29-30) - Los Angeles Angels (31-32) 4:11 BOXSCORE

  • Trotz früher 4:1-Führung nach drei Innings schafften es die Tigers nicht, den Vorsprung lange zu halten. Die Angels schlugen bereits im fünften Inning mit vier Runs gegen Rechtshänder Michael Fulmer (4 1/3 IP, 9 H, 5 ER) zurück und zogen dann mit sechs Runs im siebten Inning endgültig davon.
  • Besonders Second Baseman Danny Espinosa (3-4) mit seinen drei RBI und Center Fielder Eric Young Jr. (3-5) mit drei Runs zeigten sich äußerst produktiv für die Gäste, die damit die Drei-Spiele-Serie für sich entschieden.

Tampa Bay Rays (31-31) - Chicago White Sox (25-33) 7:5 BOXSCORE

  • Rays-Catcher Derek Norris war gegen Linkshänder Derek Holland (4 2/3 IP, 9 H, 6 ER) der entscheidende Mann und schlug zwei Homeruns (3 RBI) für die Rays, bei denen auch die Outfielder Peter Bourjos und Colby Rasmus je einen Long Ball beisteuerten.
  • Tampas Starter Jake Odorizzi hingegen gab drei Runs über 6 2/3 Innings ab und sammelte acht Strikeouts bei acht Hits und einem Walk.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Kansas City Royals (26-33) - Houston Astros (43-18) 1:6 BOXSCORE

  • 1:1 stand es nach acht Innings, dann erwachte die mächtige Offense der Astros. Second Baseman Jose Altuve eröffnete mit einem 2-Run-Homerun, es folgten ein Sacrifice Fly von Catcher Brian McCann sowie ein 2-Run-Single durch Center Fielder Jake Marisnick.
  • Auf der anderen Seite hatte Houston-Starter Lance McCullers Jr. einen No-Hitter bis zum siebten Inning und wurde erst dann erstmal überwunden. Nach sieben Innings verließ er die Partie mit zwei Hits und einem Earned Run auf dem Konto. Den Sieg nahm schließlich Reliever Will Harris (2-1) mit.

Seattle Mariners (30-31) - Minnesota Twins (30-28) 1:2 BOXSCORE

  • Manchmal werden Baseballspiele durch bizarre Sequenzen entschieden. So auch dieses! Nachdem die Twins durch einen Solo-Homerun von Catcher Jason Castro im vierten Inning in Führung gegangen waren, legten sie im fünften den entscheidenden Run drauf: Joe Mauer kam durch einen Fielding Error von M's -Second-Baseman Robinson Cano auf Base. Cano leistete sich dann auch noch einen Throwing Error, sodass Ehire Adrianza nach Hause und Mauer auf die zweite Base kam. Zwei Errors in einer Situation sind schon eher selten!
  • Den Rest besorgte das starke Pitching der Gäste. Starter Kyle Gibson gab in sechs Innings nur einen Run ab und die drei Reliever nach ihm ließen auch nur noch zwei weitere Hits zu.
  • Right Fielder Max Kepler schlägt wie gehabt an Position fünf, war dieses Mal jedoch 0-4 mit einem Strikeout.

Interleague Play

Washington Nationals (38-21) - Baltimore Orioles (31-27) 6:1 BOXSCORE

  • Im Nachholspiel von Anfang Mai sorgten die Hausherren schnell für klare Verhältnisse. Im ersten Inning schon brachten RBI-Singles von Bryce Harper und Stephen Drew sowie ein 2-Run-Double von Michael Taylor die Nationals auf die Siegerstraße.
  • Die O's wiederum sahen gegen Joe Ross nur wenig Land. Erst im siebten Inning gab der Rechtshänder einen Run ab, war ansonsten über 7 1/3 Innings aber bärenstark und sammelte zwölf Strikeouts.

Seite 1: American League und Interleague Play

Seite 2: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung