Suche...

MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 07.06.17

Vier Homeruns! No-Name Gennett unsterblich!

Von SPOX
Mittwoch, 07.06.2017 | 09:12 Uhr
Advertisement

Second Baseman Scooter Gennett von den Cincinnati Reds gelingen unglaubliche vier Homeruns in einem Spiel - damit trägt sich der bislang unbekannte 27-Jährige in die MLB-Geschichtsbücher ein. Nationals-Ass Max Scherzer zerlegt die Dodgers, die Twins und Max Kepler kommen in Seattle unter die Räder. Und bei den Yankees versagt einmal mehr Pitcher Masahiro Tanaka.

National League

Cincinnati Reds (27-30) - St. Louis Cardinals (26-30) 13:1 BOXSCORE

  • Scooter Gennett! Noch nie gehört? Keine Angst, das geht auch Baseball-Fans so. Der Second Baseman - am Dienstag spielte er Left Field - hatte seine Karriere 2013 begonnen, spielt seit 2017 für die Reds, nicht sonderlich auffällig und noch nicht einmal jeden Tag. Am Vortag hatte der 1,78 große Infielder, der in der Saisonvorbereitung verpflichtet wurden war, noch eine 0-19-Durststrecke beendet. Und jetzt ist er der 17. Spieler in der glorreichen Geschichte der MLB, der vier Homeruns in einem Spiel geschlagen hat. Unglaublich.
  • "Es ist surreal, wirklich", sagte Gennett nach der Partie, während Schuhe, Hose, Jersey und Kappe bereits auf dem Weg in die Hall of Fame nach Cooperstown waren. "Ich bin wirklich gesegnet. Ich bin von hier, bin hier geboren. Habe all die großen Namen als Kind hier spielen sehen. Und jetzt gelingt mir etwas, das noch niemand zuvor geschafft hat. Mir fehlen die Worte."
  • 2012 waren Josh Hamilton für die Texas Rangers vier Homeruns gelungen, die gleiche Marke in der NL war bereits 15 Jahre her. Und jetzt prügelte Gennett die Cardinals im Alleingang aus dem Stadion. Grand Slam im dritten Inning gegen Adam Wainwright (3.2 IP, 9 ER). 2-Run-Homerun im vierten Inning. Solo-Shot im sechsten. Und noch ein 2-Run-Homerun im achten Inning. Oh, und eine RBI-Single im ersten Inning war ihm auch gelungen. Macht 5-5 mit vier Homeruns und stolzen 10 RBI. Diese Statistik hatte es in der MLB noch nie gegeben. Fünf Homeruns in einem Spiel übrigens auch nicht, er kann also immer noch Ziele haben ...

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Atlanta Braves (24-32) - Philadelphia Phillies (21-35) 1:3 BOXSCORE

  • Fast hätte Phillies-Pitcher Aaron Nola ein Complete Game hingelegt, doch nach acht Innings und 97 Pitches (1 ER, 6 SO) ließ sich Manager Pete Mackanin nicht erweichen. "Er hat mich angefleht", berichtete Mackanin, aber der Bullpen durfte schließlich die drei fehlenden Outs besorgen. Vier Siege in Folge für Philly. Auch dank eines Homeruns von Left Fielder Howie Kendrick - einer von drei Hits an diesem Abend für Kendrick.
  • Losing Pitcher bei den Braves war Starter Jaime Garcia (7.2 IP, 3 ER).

Milwaukee Brewers (31-28) - San Francisco Giants (24-36) 5:2 BOXSCORE

  • Bei Chase Anderson läuft es derzeit so richtig: 21.2 Innings ohne gegnerischen Run hat der Starter der Brewers mittlerweile schon hingelegt, gegen die Giants kamen 7.2 Shutout-Innings dazu (4 SO). Damit drückte er auch seinen ERA auf 2.94. "Derzeit macht es richtig Spaß", erklärte er. "Es ist immer schön, wenn die Offense dir eine Führung besorgt. Da kann man sich ein bisschen entspannen."
  • Die fünf Runs legte Milwaukee im zweiten und dritten Inning auf. Third Baseman Hernan Perez schlug einen Solo-Homerun, es folgten ein 2-Run-Double und ein RBI-Single. Das 5:0 besorgte Anderson per RBI-Double höchstpersönlich gegen Giants-Starter Matt Cain (5 IP, 5 ER).
  • Die beiden Runs für die Giants kamen erst im neunten Inning zu Stande und gingen auf das Konto von Reliever Carlos Torres.

Chicago Cubs (30-27) - Miami Marlins (24-33) 10:2 BOXSCORE

  • Der Champion erinnert so langsam an die letzte Saison: Nachdem Starter Jake Arrieta im ersten Inning die Bases lud, aber mit einem Run davon kam, ließ er nur noch einen einzigen Hit zu und beendete seinen Abend nach sechs Innings (2 ER, 5 SO). Der Bullpen ließ ebenfalls nur einen Hit zu - und die Offense wachte nach vier Innings ohne Score auf.
  • Gleich 4 RBI gingen auf das Konto von First Baseman Anthony Rizzo (2-5), der mit einem 3-Run-Homerun den Führungswechsel im fünften Inning besorgte. Right Fielder Jason Heyward kam auf drei Hits, Javier Baez und Jon Jay legten jeweils 2-Run-Doubles hin. Macht unterm Strich einen Kantersieg. "Die Stimmung im Dugout ist ein bisschen anders, seit wir von unserem Auswärtstrip zurückgekommen sind", merkte auch Manager Joe Maddon. "Die Jungs sind besser drauf, es erinnert ein bisschen an die letzten beiden Jahre." Für die Cubs war es der fünfte Sieg in Folge, das ist Saisonbestmarke.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Los Angeles Dodgers (35-25) - Washington Nationals (37-20) 1:2 BOXSCORE

  • Dodgers-Starter Brandon McCarthy tat sein Bestes (7 IP, 2 ER, 4 SO), aber gegen das gefährliche Lineup der Nationals musste er zwei Sacrifice Flies hinnehmen. Und das reichte dann auch schon für sein Gegenüber: Washingtons Starter Max Scherzer spielte unglaublich, musste nur einen unearned Run hinnehmen - und verbuchte in sieben Innings mal eben 14 Strikeouts. Damit drückte der amtierende Cy-Young-Winner sein ERA auf 2.35.
  • Den dritten Sieg der Nationals in Folge soll am Mittwoch Dodgers-Ass Clayton Kershaw verhindern. Er trifft auf Nats-Starter Stephen Straßburg - ebenfalls ein Duell zweier Asse.

Arizona Diamondbacks (35-25) - San Diego Padres (23-36) 10:2 BOXSCORE

  • Die überaschend starke Saison der Diamondbacks geht weiter. Neben Ass Zack Greinke ist nämlich auch Starter Robbie Ray richtig gut drauf. 6.2 Innings gegen die Padres, mit stolzen 11 Strikeouts und nur einem Solo-Homerun von Hunter Renfroe reichten völlig, zumal die Offense den gegnerischen Starter Dinnelson Lamet (3 IP, 9 R, 7 ER) auseinander nahm. "Ich fühle mich super", sagte Ray. "Ich habe mit meinen Catchern eine gute Strategie entwickelt. Was auch immer sie ansagen, ich bin damit einverstanden."
  • Padres-Right Fielder Renfroe schlug im neunten Inning noch einen weiteren Homerun, das war es aber auch schon für die Padres. Für Arizona lieferte unter anderem Shortstop Chris Owings mit einem 3-Run-Homerun ab, Third Baseman Jake Lamb kam in den ersten beiden Innings auf 4 RBI.

Seite 1: National League

Seite 2: American League und Interleague Play

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung