Suche...

MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 31.05.17

599! Pujols führt Angels zum Sieg

Von SPOX
Mittwoch, 31.05.2017 | 09:11 Uhr
Albert Pujols hat seinen 599. Homerun geschlagen
Advertisement
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 3)
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 4)
MLB
Dodgers @ Astros

In Abwesenheit von Mike Trout übernahm der Altmeister bei den Los Angeles Angels die Verantwortung und zog sogar mit einer Legende gleich. Die New York Yankees veranstalten ihr eigenes Homerun-Derby in Baltimore, während die Boston Red Sox die Rückkehr von Chris Sale nach Chicago retteten.

American League

Baltimore Orioles (26-24) - New York Yankees (30-19) 3:8 BOXSCORE

  • Orioles-Starter Chris Tillman hatte in seinen bisherigen vier Starts in der Saison noch keinen Homerun abgegeben. Doch dies sollte sich zügig ändern. Schon Lead-Off-Hitter Brett Gardner hämmerte einen Homerun auf die Tribüne, es folgten zwei weitere Long Balls von Matt Holliday, ehe für Tillman noch im dritten Inning Schluss war. Er ging mit fünf Earned Runs in 2 2/3 Innings.
  • Gardner legte dann im vierten Inning noch einen Homer gegen Reliever Logan Verrett nach, hinzu kamen zwei RBI von Homerun-Leader Aaron Judge, der sich mit einem Double (2-4, BB) begnügte.
  • Yankees-Starter Luis Severino überzeugte abermals mit acht Strikeouts über 6 1/3 Innings und nur einem Earned Run.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Chicago White Sox (24-27) - Boston Red Sox (28-23) 7:13 BOXSCORE

  • Es war der erste Auftritt von Ex-White-Sox-Ace Chris Sale an alter Wirkungsstätte und es lief nicht gut. Der Linkshänder gab sechs Runs (5 ER) auf zehn Hits über fünf Innings ab. Doch für den Sieg reichte es dennoch.
  • Der Hauptgrund dafür: Die Offensive der Red Sox feuerte auf allen Zylindern. Sechs Homeruns schlug Boston, davon drei gegen Starter Jose Quintana (2 2/3 IP, 7 ER, 10). Überragender Mann dabei: Third Baseman Deven Marrero mit zwei Homeruns und fünf RBI. Center Fielder Jackie Bradley Jr., der vier RBI beisteuerte, war ebenfalls sehr gut aufgelegt.

Minnesota Twins (26-22) - Houston Astros (37-16) 2:7 BOXSCORE

  • Pitcher Mike Fiers, der eigentlich nach schwachen Leistungen in den Bullpen degradiert werden sollte, überragte nun in Minnesota. In sechs Innings gab er lediglich zwei Runs ab und kam auf acht Strikeouts.
  • Offensiv drehte Second Baseman Jose Altuve auf und war 4-5 mit zwei RBI. Third Baseman Alex Bregman wiederum schlug einen Homerun (2-3, 2 R, 2 RBI).
  • Max Kepler schlug einmal mehr gegen einen Rechtshänder an Position vier und war 1-4 mit einem Run.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Cleveland Indians (27-23) - Oakland Athletics (22-29) 9:4 BOXSCORE

  • Trevor Bauer begann etwas wacklig, kassierte drei Runs in vier Inning, doch dann drehte der Rechtshänder der Indians auf und kam letztlich auf 14 Strikeouts (7 IP, 7 H). "Die Hälfte der Bälle, die sie geschlagen haben, waren Hits. Also habe ich nach dem vierten Inning entschieden, dass ich sie einfach keine Bälle mehr schlagen lasse", so Bauer.
  • Für sein Gegenüber Sonny Gray lief diese Herangehensweise weniger effektiv. Für ihn war nach 4 2/3 Innings mit sieben Runs Schluss. Cleveland bekam die größte Produktion offensiv von Center Fielder Bradley Zimmer, der neben einem Homerun insgesamt vier RBI beisteuerte.

Kansas City Royals (22-29) - Detroit Tigers (24-28) 1:0 BOXSCORE

  • In seinem Big-League-Debüt ging es für Royals-Starter Eric Skoglund direkt gegen einen Superstart seiner Zunft, Justin Verlander. Doch der Rookie ließ sich nicht beeindrucken und führte KC zu einem 3-Hit-Shutout. Selbst gab der Linkshänder nur zwei Hits über 6 1/3 Innings ab, den Rest besorgte der Bullpen.
  • Auch Verlander war gut aufgelegt und ließ lediglich das RBI-Single von Eric Hosmer im sechsten Inning zu (7 IP, 6 H, ER), was aber letztlich genau ein Run zu viel war für die Tigers.

Texas Rangers (26-27) - Tampa Bay Rays (28-27) 9:5 BOXSCORE

  • Shortstop Elvis Andrus war nicht zu halten! Fünf RBI brachte er aufs Board und war insgesamt 3-5 mit zwei Runs. Sein Highlight: Der 3-Run-Homer im siebten Inning zum zwischenzeitlichen 5:5-Ausgleich. Im achten machte er dann mit einem 2-Run-Single endgültig den Deckel auf die Partie.
  • Für Aufsehen sorgte jedoch ein Spieler des Gegners, nämlich Designated Hitter Corey Dickerson, der bei seinem Double gegen Nick Martinez (4 1/3 IP, 5 ER) ein wenig an Free-Swinger-Legende Vladimir Guerrero erinnerte und einen Pitch in den Dreck zu einem Double verwertete. Vlad wäre stolz gewesen!

Seite 1: American League

Seite 2: National League und Interleague Play

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung