Suche...

MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 18.05.17

Collins überragt gegen Baltimore

Von SPOX
Donnerstag, 18.05.2017 | 09:01 Uhr
Tyler Collins schlug zwei Homeruns gegen die Baltimore Orioles
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)

Die Detroit Tigers stürzten die Baltimore Orioles noch tiefer in die Krise und durften sich besonders auf einen Mann verlassen. Die Los Angeles Dodgers wendeten derweil einen Sweep beim Erzrivalen ab, während die Texas Rangers weiter auf ihrer Erfolgswelle schwammen. Die New York Yankees siegten erneut in Kansas City.

National League

Arizona Diamondbacks (24-18) - New York Mets (16-23) 5:4 BOXSCORE

  • Während die Pleitenserie der Mets weitergeht, durften die D-backs spät jubeln. Zum Auftakt ihrer Hälfte des elften Innings war es Chris Herrmann, der den Erlöser spielte. Mit seinem Walk-Off-Homerun gegen Mets-Pitcher Rafael Montero schickte er die heimischen Fans glücklich nach Hause.
  • Im vierten Inning noch lagen die Mets durch ein RBI-Double von Jose Reyes mit 4:3 vorne, doch Yasmany Tomas' RBI-Double brachte den Ausgleich im siebten für Arizona.
  • Für New York startete Matt Harvey, der weiterhin nicht so richtig in Schwung kommt. Dieses Mal reichte es für 5 1/3 Innings (6 H, 3 ER, 4 BB, 5 SO). Auf der anderen machte es Linkshänder Patrick Corbin in seinen sechs Innings (9 H, 4 ER, BB, 6 SO) aber auch nicht besser.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

San Francisco Giants (17-25) - Los Angeles Dodgers (23-18) 1:6 BOXSCORE

  • Hinter Clayton Kershaw hatten die Dodgers wenig Probleme, einen Sweep beim Erzrivalen abzuwenden. Der Lefty fuhr seinen siebten Sieg (7-2) ein und pitchte sieben starke Innings, in denen er ganze drei Hits zuließ (5 SO).
  • Für Aufregung sorgte lediglich eine Auseinandersetzung zwischen Giants-Starter Johnny Cueto (6 IP, 8 H, 5 ER) und Dodgers-Catcher Yasmany Grandal (1-4, 2 RBI). Cueto war der Ansicht, Grandal hätte früh im Spiel an der zweiten Base stehend Signale von Giants-Catcher Buster Posey "gestohlen" und bekam dafür im dritten Inning einen Pitch um die Ohren, der über seinen Kopf segelte. Es wurde ein Wild Pitch, der einen Run ermöglichte. Danach tauschten beide Nettigkeiten aus und die Dugouts leerten sich. Es blieb jedoch weitestgehend friedlich und beide entschuldigten sich nach dem Spiel.

Pittsburgh Pirates (17-23) - Washington Nationals (25-14) 6:1 BOXSCORE

  • Gegen Gerrit Cole hatten selbst die Nationals an diesem Mittwoch keine Chance. Der Rechtshänder dominierte den Hauptstadtklub nach Belieben und gab in sieben Innings nur einen Run ab (3 H, 2 BB, 3 SO).
  • Der Sieg der Pirates war lange nicht klar, denn erst im sechsten Inning gelang es den Hausherren, Nats-Starter Jacob Turner (5 1/3 IP, 4 H, 3 ER, 4 BB) zu überwinden. First Baseman Josh Bell übernahm dies mit einem 3-Run-Homerun. Anschließend legten die Pirates im siebten Inning nochmal drei Runs gegen den Bullpen drauf und hatten die Sache dann im Griff - der eigene Bullpen ließ keinen Hit mehr zu.

Die Geschichte des Baseball: Von 1845 bis heute!

Chicago Cubs (20-19) - Cincinnati Reds (19-20) 7:5 BOXSCORE

  • Die Cubs legten los wie die Feuerwehr und erzielten all ihre Runs in den Innings zwei und drei. Im zweiten gelangen bereits fünf dieser Runs durch RBI von Addison Russell, Kyle Schwarber und Anthony Rizzo. Im dritten dann sorgte Pitcher Kyle Hendricks selbst für Run Support durch einen Squeeze Bunt, der Ben Zobrist nach Hause brachte.
  • Die Reds kamen nach und nach wieder heran und erzielten ihre letzten drei Runs im siebten Inning. Mehr war jedoch nicht drin gegen den guten Teil des Cubs-Bullpens in Person von Carl Edwards Jr. und Wade Davis, die keinen Hit mehr zuließen.
  • Für Cincinnati bedeutet dies schon die fünfte Pleite in Serie.

San Diego Padres (15-27) - Milwaukee Brewers (23-18) 1:3 BOXSCORE

  • Nach dem recht klaren Erfolg am Vortag machten es die Brewers dieses Mal spannend. Erst im neunten Inning fiel die Entscheidung im Petco Park. Catcher Jett Bandy schlug ein RBI-Single durch die Mitte und brachte Milwaukee so gegen Closer Joe Maurer (IP, 4 H, 2 ER) auf die Siegerstraße.
  • Vor dem neunten Inning hatten die Brewers ganze zwei Hits auf dem Konto und sahen wenig Land gegen einen stark aufspielenden Jhoulys Chacin, der nur einen Run in sieben Innings zuließ (2 H, 2 BB, 8 SO). Matt Garza auf Seiten der Gäste stand diesem aber nur geringfügig nach (6 IP, 4 H, ER, BB, 3 SO).

American League

Cleveland Indians (20-19) - Tampa Bay Rays (21-22) 4:7 BOXSCORE

  • Rays-Left-Fielder Corey Dickerson schlug schon im zweiten Inning einen 3-Run-Homerun, First Baseman Logan Morrison legte im dritten einen Solo-Shot nach und den Rest besorgte Starting Pitcher Alex Cobb. Dieser ließ drei Runs in sieben Innings zu (7 SO) und die Rays beendeten damit einen erfolgreichen Road-Trip.
  • Über die sechs Auswärtsspiele (gegen Boston und Cleveland) gelangen vier Siege, wodurch dies der erfolgreichste Auswärtstrip Tampa Bays seit letztem Mai wurde.

Detroit Tigers (19-19) - Baltimore Orioles (23-15) 5:4 BOXSCORE

  • Auf Tyler Collins war Verlass! Der Center Fielder der Tigers besiegte die O's fast schon alleine und schlug nach seinem Solo-Homerun im zweiten Inning noch einen 3-Run-Homer im fünften Inning und stellte damit den Endstand her. Insgesamt hatte er vier RBI (3-4).
  • Starter Michael Fulmer hatte zu kämpfen in seinen sieben Innings und ließ zehn Hits und vier Runs (3 ER) zu. Er half aber mit, die Talfahrt der O's weiter zu verschärfen. Es war schon deren fünfte Pleite in den letzten sechs Spielen. Zuvor hatten sie sechs Partien in Folge gewonnen!

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Kansas City Royals (16:23) - New York Yankees (24:13) 7:11 BOXSCORE

  • Royals-Starter Jason Vargas begann das Spiel mit dem besten ERA in der MLB - 1.01! Mittlerweile hat sich dieser Wert verdoppelt. Die Yankees zerlegten den Linkshänder nach Belieben mit dem 3-Run-Homer von Aaron Hicks im vierten Inning als Krönung. Vargas war nach vier Innings (7 H, 6 ER, 2 BB) fertig, doch auch sein Bullpen konnte die Yankees nicht halten.
  • Insgesamt kamen die Yankees auf 16 Hits und jeder Starter hatte mindestens einen. Starting Pitcher Michael Pineda wiederum ließ in sechs Innings vier Runs zu (3 ER) und gab dabei zwei Homeruns ab. Drei weitere Runs erzielten die Royals schließlich gegen Reliever Giovanny Gallegos im neunten Inning (2/3 IP, 5 H), sodass Ersatz-Closer Dellin Betances doch noch ran musste und mit dem finalen Out im Spiel seinen ersten Save der Saison einfuhr.

Los Angeles Angels (22-21) - Chicago White Sox (17-21) 12:8 BOXSCORE

  • 4:4 stand es bis zum sechsten Inning, dann trat Mike Trout in Aktion und hämmerte einen 3-Run-Shot, sodass die Angels vier Runs im sechsten erzielten. Im siebten Inning legten sie nochmal vier drauf und brachten die Partie damit außer Reichweite.
  • Albert Pujols baute indes seine Teamführung in Sachen RBI aus und hat nun 32 auf dem Konto (2-2, 2 BB, 2 RBI). Die meisten RBI im Spiel für Los Angeles hatte indes Catcher Martin Maldonado (2-4, R) mit drei - ebenso viele wie Trout.

Seattle Mariners (19-22) - Oakland Athletics (17-23) 4:0 BOXSCORE

  • M's-Starter Christian Bergman erwischte einen Sahnetag und ließ den A's keine Chance. In 7 1/3 Shutout-Innings gab er lediglich zwei Hits und zwei Walks ab und kam auf neun Strikeouts. Es war der beste Start seiner Karriere.
  • Offensiv war es Jean Segura, der mit einem 2-Run-Single im fünften Inning die Weichen auf Sieg stellte. Der Shortstop verlängerte damit seine Hit-Serie auf 16 Spiele. Designated Hitter Nelson Cruz steuerte ebenfalls zwei RBI bei.

Seite 1: National und American League

Seite 2: Interleague Play

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung