Suche...

Pure Zerstörung: Judgement Day in NYC

Von SPOX
Dienstag, 02.05.2017 | 10:22 Uhr
Aaron Judge reift bei den Yankees zum absoluten Shootingstar heran
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Beim Kantersieg der New York Yankees über Toronto zeigt Aaron Judge einmal mehr seine Power - auch ein Flatscreen-TV muss dran glauben. Max Kepler bleibt bei den Twins unauffällig, die Fans der Red Sox rehabilitieren sich. Und in Miami reagiert Blasenschwäche.

American League

Minnesota Twins (13-11) - Oakland Athletics (11-15) 9:1 BOXSCORE

  • Ein Single, ein Walk, dazu noch seine zweite Stolen Base der Saison - ein vergleichsweise unauffälliger Auftritt vom deutschen Right Fielder Max Kepler im Jersey der Twins. Aber das konnte er sich auch erlauben, denn seine Kollegen kamen gegen die A's auf stolze sechs Homeruns!
  • Zwei Long Balls gelangen Second Baseman Brian Dozier, Third Baseman Miguel Sano prügelte seinen schon achten Homerun auf eine Distanz von über 450 Fuß. So hatte Oakland-Starter Sonny Gray (6 IP, 4 ER) keine Chance, und Reliever Cesar Valdez, der in nur einem Inning gleich drei Homeruns zuließ, erging es noch schlimmer.
  • Twins-Starter Earvin Santana strickte derweil weiter an seiner Cy-Young-Kampagne: Sechs Shutout-Innings (7 SO) verkleinerten sein ERA auf fast mikroskopische 0.66.

New York Yankees (16-9) - Toronto Blue Jays (9-18) 11:5 BOXSCORE

  • Es war mal wieder Judgement Day! Right Fielder Aaron Judge von den Yankees ist der Shooting Star der neuen Saison, und der Hüne strickte weiter an seinem Mythos: Opposite-Field-Homerun im dritten Inning, Moonshot im siebten Inning, das macht schon 13 Homeruns in dieser Saison.
  • Auch Batting Practice, also die Trainingseinheit vor dem Spiel, ist bei ihm mittlerweile ein Happening: Vor der Partie gegen Toronto schlug er einen Ball genau in die Öffnung einer Essensbude - und zerstörte mal eben einen Flatscreen-TV an der Wand.
  • Dank insgesamt 16 Hits steckten die Bronx Bombers so auch einen mäßigen Start von Masahiro Tanaka (6.1 IP, 4 ER) locker weg. Gleich sechs Akteure kamen auf Multihit-Games.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Boston Red Sox (14-12) - Baltimore Orioles (16-9) 5:2 BOXSCORE

  • Nach den rassistischen Attacken gegen O's-Outfielder Adam Jones am Vortag zeigten sich die Fans in Beantown diesmal von ihrer besseren Seite und feierten Jones vor dessen erstem At-Bat mit einer Standing Ovation. "Ich freue mich über die Reaktion und darüber, dass offenbar nicht alle dieser Meinung sind", sagte der anschließend.
  • Danach war von Freundschaft aber wieder keine Spur: Bostons Starter Chris Sale lieferte mit 11 Strikeouts in acht Innings (3 Hits) mal wieder ab - und setzte die Fehde der Red Sox mit Manny Machado fort, indem er einen Fastball hinter dessen Knie feuerte. Machado revanchierte sich im siebten Inning seinerseits mit einem Homerun.
  • Zum Sieg reichte es für die O's aber nicht, auch dank zweier Homeruns von Bostons DH Hanley Ramirez.

Detroit Tigers (14-12) - Cleveland Indians (14-12) 5:2 BOXSCORE

  • Jubiläum für Miguel Cabrera: Der ehemalige Triple-Crown-Winner der Tigers war gegen die Indians gerade erst von der Disabled List zurückgekehrt, da hatte er seine Leistenzerrung offenbar auch schon hinter sich gelassen: Im dritten Inning schickte er einen 2-Run-Shot gegen Clevelands Starter Corey Kluber zum 450. Homerun seiner Karriere in die Zuschauerränge.
  • Den Sieg durfte sich Starting Pitcher Justin Verlander zuschreiben lassen. Die bessere Hälfte von Supermodel Kate Upton warf in sieben Innings stolze 118 Pitches (2 ER) und holte damit den zweiten Sieg der Saison.
  • Nicht nur die Niederlage machte Indians-Skipper Terry Francona danach Sorgen: Kluber (5 ER) musste mit Rückenproblemen schon nach drei Innings runter.

Houston Astros (18-9) - Texas Rangers (11-16) 8:7 BOXSCORE

  • Zwölfter Comeback-Sieg der Astros in dieser Saison, schon zum dritten Mal machte man einen 0:5-Rückstand wett. Sieggarant? Marvin Gonzalez! Der Left Fielder hatte schon im fünften Inning gehomert und legte im achten Inning beim Stand von 3:5 einen Grand Slam nach - hauchdünn blieb der Ball innerhalb der Stange im Right Field.
  • Die Rangers mussten derweil auf Starter Cole Hamels verzichten, der beim Warmmachen Probleme mit der Bauchmuskulatur verspürte. Für ihn sprang Alex Claudio (4 IP, 3 ER) ein.
  • Für die Zuschauer war es geradezu ein Homerun-Fest: Mit vier Long Balls stellten die Rangers auf 5:0, drei Homeruns später stand es 5:7. Und im neunten Inning gelang Rangers-DH Nomar Mazara ein 2-Run-Shot zum 7:8 - am Ende jedoch vergebens.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Kansas City Royals (8-17) - Chicago White Sox (14-11) 0:6 BOXSCORE

  • Monster-Auftritt von Jose Quintana: Der Starter der White Sox hielt die Royals über acht Innings bei gerade mal vier Singles und ließ nur einen Base Runner auf die zweite Base. Quintana, der im Sommer als Trade-Kandidat gilt, sollten die White Sox nichts mit den Playoffs zu tun haben, verringerte sein ERA damit auf 4.10.
  • Für den Run Support sorgten seine Mitspieler bei Small Ball: 11 Hits, darunter ein Double, brachten insgesamt sechs Runs ins Ziel, die alle auf das Konto von Royals-Starter Danny Duffy (5 IP) gingen. Für KC war es die zehnte Pleite in den letzten elf Spielen.

Seattle Mariners (11-16) - Los Angeles Angels (15-13) 4:6 F/11 BOXSCORE

  • Die Closer auf beiden Seiten versagten, und so bekamen die Zuschauer im Safeco Field gleich elf Innings zu sehen: Beim Stand von 3:2 und zwei Outs im achten Inning sollte es Mariners-Fireballer Edwin Diaz richten, aber der ließ prompt einen 2-Run-Shot von Right Fielder Kole Calhoun zu. Angels-Closer Bus Norris wiederum kassierte ein RBI-Single von Robinson Cano - Ausgleich.
  • So war es schließlich Altmeister Albert Pujols, der Los Angeles den Sieg sicherte. Der DH schlug im elften Inning ein RBI-Double nach rechts, klaute die Third Base und kam per Groundout zum 6:4 nach Hause.
  • Damit war der gute Start von Seattles James Paxton dahin: Der kassierte zwar 5 Walks, ließ aber nur einen Earned Run zu und steht bei einem ERA von 1.43.

Seite 1: American League

Seite 2: National League und Interleague Play

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung