Suche...

Kershaw geschlagen: Giants gewinnen Cali-Duell

Von SPOX
Dienstag, 02.05.2017 | 08:32 Uhr
Clayton Kershaw musste seine zweite Niederlage der Saison hinnehmen
Advertisement
NFL
Live
Texans @ Jaguars
NFL
Live
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Die San Francisco Giants haben ihren Saisonstart zwar in den Sand gesetzt, aber gegen die Dodgers und deren Superstar Clayton Kershaw reichte es dennoch. Boston bekleckert sich gegen Baltimore in vielerlei Hinsicht nicht mit Ruhm, die Bats der Yankees bleiben zur Abwechslung stumm. In Houston kommt es derweil zur Rudelbildung.

National League

Los Angeles Dodgers (14-13) - San Francisco Giants (10-17) 3:4 BOXSCORE

  • Gegen andere Gegner hakte es zuletzt gewaltig, doch in Spielen gegen den Erzrivalen als "La La Land" blühen die Giants auf und sind konkurrenzfähig. So auch am Montag im Dodger Stadium. Gleich zwei Homeruns durch Right Fielder Hunter Pence und Catcher Buster Posey brachten das Team schnell auf die Anzeigetafel, den entscheidenden Run erzielte dann Center Fielder Gorkys Hernandez auf ein RBI-Single von Third Baseman Christian Arroyo im fünften Inning.
  • All das gegen Dodgers-Ace Clayton Kershaw, der selbst für einen Run durch einen RBI-Single im zweiten Inning gesorgt hatte. In seinem Kerngeschäft auf dem Mount jedoch hatter dieses Mal nicht den besten Tag und ließ alle vier Runs zu (3 ER) in seinen sechs Innings (5 SO).
  • Sein Gegenüber Johnny Cueto wiederum pitchte sieben Innings und gab eben nur drei Runs ab (6 H, BB, 6 SO) und durfte sich danach zur Abwechlung auf seinen Bullpen verlassen. Steven Okert besorgte fünf Outs, das finale Out jedoch besorgte schließlich Derek Law, dem gegen Dodgers-Right-Fielder Yasiel Puig ein Strikeout gelang.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Cincinnati Reds (12-13) - Pittsburgh Pirates (11-14) 4:3 F/10 BOXSCORE

  • Nachdem James Duvall am Sonntag seinen Slump offiziell beendet hatte, legte er am Montag direkt nach. Der Left Fielder der Reds brachte sein Team mit einem 3-Run-Homerun im sechsten Inning auf Kurs.
  • Die Entscheidung allerdings fiel erst im zehnten Inning. Center Fielder Billy Hamilton schlug ein Walk-Off-RBI-Double, Teamkollege Arismendy Alcantara erzielte den Run und der Great American Ballpark durfte feiern.
  • Bei den Pirates ging derweil nichts ohne den Long Ball: Alle drei Runs waren Homeruns, einer von Center Fielder Andrew McCutchen, die anderen beiden durch Third Baseman Josh Harrison.

Atlanta Braves (10-14) - New York Mets (11-14) 5:7 BOXSCORE

  • Die Mets gingen mit dem Wissen ins Spiel, dass Star-Pitcher Noah Syndergaard mit einem Muskelriss im Pitching-Arm länger ausfallen wird. Dennoch schienen die Köpfe frei zu sein, speziell im vierten Inning. New York erzielte fünf Runs, um die Partie außer Reichweite zu bringen.
  • Bester Mann der Mets war Left Fielder Michael Conforto, der das Team mit drei RBI (2-4, HR) anführte. Shortstop Jose Reyes stellte schließlich im achten Inning mit einem Solo-Shot (1-4, 2 RBI) den Endstand her.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Chicago Cubs (13-12) - Philadelphia Phillies (12-12) 2:10 BOXSCORE

  • Bevor die Cubs merkten, was los war, hatten die Phillies schon sieben Runs auf dem Konto, nämlich nach zwei Innings. First Baseman Tommy Joseph gab dabei mit seinem 3-Run-Homer im ersten Inning direkt mal die Richtung vor.
  • Das führte auch dazu, dass für Cubs-Starter Brett Anderson bereits nach 1 1/3 Innings und sieben Runs (7 H, 7 ER, BB, SO) Schluss war.
  • Neben Joseph wusste auch Left Fielder Aaron Altherr zu überzeugen, der insgesamt auf drei RBI (2-4, BB, 2 R) kam, Michael Saunders und Freddy Galvis verbuchten ebenfalls Homeruns.

St. Louis Cardinals (12-13) - Milwaukee Brewers (14-13) 5:7 F/10 BOXSCORE

  • Nein, Eric Thames hat wieder keinen Homerun geschlagen. Dafür aber Second Baseman Jonathan Villar (2-3, 2 RBI, BB) und Third Baseman Travis Shaw (2-5, 3 RBI) - beide aus der Kategorie "Moonshot". Shaws Homerun war allerdings weitaus dramatischer, denn dieser gelang im zehnten Inning und sorgte für die Entscheidung.
  • Die Cardinals zeigten sogar noch mehr Power und schlugen vier Homeruns im Spiel. Third Baseman Jedd Gyorko hatte sogar gleich zwei und war 4-5 im Spiel. Nicht genug allerdings, um mit den Brewers Schritt zu halten.

Seite 1: National League

Seite 2: American League und Interleague Play

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung