Suche...

Steinbrenner stellt Verstärkungen in Aussicht

Von SPOX
Donnerstag, 18.05.2017 | 10:41 Uhr
Gary Sanchez (r.) und Didi Gregorius repräsentieren die junge Generation der Yankees
Advertisement
NHL
Live
Canadiens @ Senators
NBA
Live
Jazz @ Cavaliers
NFL
Live
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Eigner Hal Steinbrenner hat den New York Yankees in Aussicht gestellt, den Kader zur Trade-Deadline Ende Juli entgegen der bisherigen Erwartungen noch zu verbessern. Eine wichtige Bedingung müsse dabei jedoch erfüllt sein.

Gemeinhin war 2017 als Übergangsjahr für die Yankees angesehen worden. Doch nach dem überraschenden 24-13-Start in die Spielzeit, mit dem die "Bronx Bombers" die Spitze der American League East eingenommen haben, setzt so langsam ein Umdenken ein.

Hal Steinbrenner, der Managing General Partner der Yankees, gab am Rande eines Eigner-Meetings der Liga zu verstehen: "Wir werden schauen, wo wir stehen, welche Möglichkeiten sich auftun und was diese kosten würden", im Hinblick auf die Trade-Deadline am 31. Juli.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Im Vorjahr hatten die Yankees nach schwachem Start vor der Deadline die arrivierten Star-Spieler Aroldis Chapman, Andrew Miller und Carlos Beltran im Tausch für Prospects getradet, zudem Alex Rodriguez entlassen. Danach blühten die Yankees durch die Ankunft von Youngstern wie Catcher Gary Sanchez oder Outfielder Aaron Judge förmlich auf und beendeten das Jahr doch noch respektabel.

Die im Farmsystem mittlerweile zahlreich vorhandenen Toptalente der Organisation werden jedoch nicht auf den Markt kommen. Vielmehr sieht Steinbrenner in diesen die Zukunft - auf dem Platz, aber auch außerhalb: "Wir haben tatsächlich junge Spieler, über die sich die Fans freuen können, besonders die Millennials, die ständig mit Facetime und Snapchat beschäftigt sind. Sie machen ständig diese Facetime-Interviews und beantworten Fragen auf Twitter. Alles Dinge, über die wir vor zehn Jahren noch nicht gesprochen hätten - und die ich auch immer noch nicht verstehe, aber die Jungs machen das und die jüngeren Fans mögen es sichtlich."

Der Spielplan der MLB im Überblick!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung