Suche...

MLB Draft 2017: Infos, Erklärungen, Reihenfolge, Teilnehmer, Teams

Alle Infos zum MLB Draft 2017

Von SPOX
Dienstag, 27.06.2017 | 11:02 Uhr
Royce Lewis wurde als erster Pick insgesamt im Draft 2017 gezogen
Advertisement

Der MLB Draft 2017 findet vom 12. bis 14. Juni im Studio 42 des MLB Networks in Secaucus/New Jersey statt. Hier findest du alle wichtigen Infos zur Prozedur, zur Reihenfolge der Teams und zu den vielversprechendsten Talenten des Jahres.

Was ist der MLB Draft?

Beim alljährlich stattfindenden MLB Draft geht es für die 30 Teams der MLB darum, sich die Rechte an neuen Spielern zu sichern. In der Regel handelt es sich um junge Spieler, die zuvor auf der High School oder dem College in der NCAA gespielt haben.

Wann und wo findet der Draft statt?

Der MLB Draft 2017 wird vom 12. bis 14. Juni in Studio 42 des MLB Networks in Secaucus/New Jersey abgehalten. Er findet im Gegensatz zur NFL oder NBA im Laufe der MLB-Saison statt. Die erste Runde beginnt in der Nacht zum 13. Juni um 1 Uhr (MESZ), Runde 2 folgt direkt im Anschluss.

Die Runden 3 bis 10 werden ab 19 Uhr (MESZ) am 13. Juni abgehalten, während alle restlichen Runden am 14. Juni von 18 Uhr (MESZ) an gezogen werden.

Welche Spieler dürfen am Draft teilnehmen?

Für den Draft sind alle Amateurspieler in den Vereinigten Staaten und Kanada sowie in den Territorien wie Puerto Rico oder den US Virgin Islands berechtigt. Sie dürfen zuvor keinen Major- oder Minor-League-Vertrag unterschrieben haben. Wenn man auf der High School gespielt hat, muss man dort einen Abschluss haben und darf noch kein College besucht haben. College-Spieler wiederum sind erst nach drei Jahren an der Schule Draft-berechtigt - oder wenn sie mindestens 21 Jahre alt sind -, was immer früher passiert. Absolventen eines Junior oder Community Colleges dürfen dagegen jederzeit gezogen werden.

Wie läuft der Draft ab?

Anhand der Draft-Reihenfolge werden die Spieler von den MLB-Teams nacheinander gezogen. Die Reihenfolge wird im Vorfeld anhand der Major-League-Tabelle des Vorjahres bestimmt. Das Team mit der schlechtesten Bilanz zieht zuerst, das Team mit der besten Bilanz zuletzt. Die Playoff-Platzierungen der Teams spielt dabei keine Rolle.

Compensatory Picks

Die Picks der jeweiligen Teams können zwar nicht getradet werden, wie in NBA oder NFL üblich, aber ein Team kann seinen Pick dennoch verlieren. Verpflichtet ein Klub nämlich einen Free Agent im Winter, der zuvor ein Qualifying Offer seines ehemaligen Teams ausgeschlagen hat, so bekommt das abgebende Team als Kompensation für den Abgang dessen Erstrundenpick. Ausnahme: Pickt das neue Team in den Top 10, dann ist dieser Pick geschützt und besagtes Team muss seinen nächsten Pick - in der Regel in der zweiten Runde - abtreten.

Slot-System

Ähnlich wie in NBA und NFL wird jedem Pick ein bestimmter Wert zugeordnet. Doch anders als in den beiden anderen Ligen ist das Gehalt in der MLB nicht festgelegt. Die Werte sind Richtwerte, Teams können dennoch verhandeln und weniger oder mehr für den Spieler ausgeben. Allerdings handelt es sich hier nicht um reguläres Gehalt, sondern eine einmalige Bonuszahlung. Garantierte MLB-Verträge bekommen Spieler nach dem Draft hingegen nicht, da sie ohnehin erstmal in die Minor Leagues müssen, um sich weiterzuentwickeln und an die MLB herangeführt zu werden. Geht ein Team allerdings deutlich über den empfohlenen Wert, wird dies durch eine Luxussteuer sanktioniert, deren Rate gemessen an der Höhe der Preisüberschreitung angesetzt wird.

Competitive Balance Picks

Zusätzlich zu den Standardrunden bekommen Teams, die zu den zehn schwächsten Teams in Sachen Einnahmen und Marktgröße gehören, jeweils einen zusätzlichen Draftpick in den Runden A und B. Runde A findet nach Runde 1 statt, Runde B nach Runde 2. Eine Runde besteht aus sechs Teams, die andere aus acht. Anhand einer Formel, in die neben den Einnahmen auch die Siegquote der Teams einfließt, wird die Reihenfolge dieser Picks bestimmt. Allerdings variiert die Anzahl der Picks in Runde A und B jährlich. Das heißt: 2017 werden sechs Teams in Runde A und acht in Runde B picken, 2018 hingegen acht in A und nur sechs in B. Im Gegensatz zu den regulären Picks können diese Competitive Balance Picks getradet werden.

MLB-Glossar: SPOX erklärt die wichtigsten Baseball-Begriffe!

Was passiert, wenn ein Spieler keinen Vertrag unterschreibt?

Ein ausgewählter Spieler ist nicht dazu gezwungen, einen Vertrag bei seinem neuen Team zu unterschreiben. Bis um 23.59 Uhr am 15. August haben Teams und Spieler Zeit, sich auf einen Deal zu einigen. Gleichzeitig sind Verhandlungen beendet, wenn der Spieler eine College-Karriere beginnt oder zu einem Vier-Jahres-Programm zurückkehrt. In diesem Fall darf der Spieler in einem Folgejahr erneut im Draft gezogen werden - nicht jedoch vom selben Team, wenn es sich um das direkte Folgejahr handelt. In diesem Fall müsste der Spieler sein Einverständnis geben. Das Team, das es nicht schafft, einen Draftpick zu verpflichten, bekommt einen gleichwertigen Pick im darauffolgenden Jahr zurück.

Wie geht es für die Spieler weiter?

Im Gegensatz zu den anderen US-Ligen spielen die im Draft gezogenen Spieler zunächst einmal keine Rolle für ihre neuen MLB-Teams. Vielmehr werden sie auf die Farmteams der Klubs aufgeteilt, die meist im ganzen Land verteilt auf verschiedenen Niveaus und deshalb in verschiedenen Ligen spielen. Es gibt Rookie-Ball, Low-A, Single-A, Advanced-A, Double-A sowie Triple-A. Je nach Leistungsniveau erfolgt die Verteilung. Die Rechte an den Spielern halten jedoch die MLB-Klubs, sie lassen selbige lediglich für die Partner-Klubs aus den Minor Leagues spielen und können frei entscheiden, wer wann und wo eingesetzt wird. Innerhalb der Minor League dürfen die Spieler beliebig verschoben werden. In der Regel verbringt ein Spieler mehrere Jahre im Farmsystem, bis er dann den Sprung in die Major Leagues schafft - oder eben nicht.

Draft-Reihenfolge 2017 - 1. Runde

PickSpielerPositionVorheriges TeamTeam
#1Royce LewisShortstopJSerra Catholic HSMinnesota Twins
#2Hunter GreeneRechtshänderNotre Dame HSCincinnati Reds
#3MacKenzie GoreLinkshänderWhiteville HSSan Diego Padres
#4Brendan McKayFirst BaseLouisvilleTampa Bay Rays
#5Kyle WrightRechtshänderVanderbiltAtlanta Braves
#6Austin BeckOutfielderNorth Davidson HSOakland Athletics
#7Pavin SmithFirst BaseVirginiaArizona Diamondbacks
#8Adam HaseleyOutfielderVirginiaPhiladelphia Phillies
#9Keston HiuraSecond BaseUSC - IrvineMilwaukee Brewers
#10Jo AdellOutfielderBallard HSLos Angeles Angels
#11Jake BurgerThird BaseMissouri StateChicago White Sox
#12Shane BazRechtshänderConcordia Lutheran HSPittsburgh Pirates
#13Trevor RogersLinkshänderCarlsbad HSMiami Marlins
#14Nick PrattoFirst BaseHuntington Beach HSKansas City Royals
#15J.B. BukauskasRechtshänderNorth CarolinaHouston Astros
#16Clarke SchmidtRechtshänderSouth CarolinaNew York Yankees
#17Evan WhiteFirst BaseKentuckySeattle Mariners
#18Alex FaedoRechtshänderFloridaDetroit Tigers
#19Heliot RamosOutfielderLeadership Christian AcademySan Francisco Giants
#20David PetersonLinkshänderOregonNew York Mets
#21D.L. HallLinkshänderValdosta HSBaltimore Orioles
#22Logan WarmothShortstopNorth CarolinaToronto Blue Jays
#23Jeren KendallOutfielderVanderbiltLos Angeles Dodgers
#24Tanner HouckRechtshänderMissouriBoston Red Sox
#25Seth RomeroLinkshänderHoustonWashington Nationals
#26Bubba ThompsonOutfielderMcGill-Toolen HSTexas Rangers
#27Brendon LittleLinkshänderState College of Florida Manatee - SarasotaChicago Cubs
#28Nate PearsonRechtshänderCentral FloridaToronto Blue Jays
#29Christopher SeiseShortstopWest Orange HSTexas Rangers
#30Alex LangeRechtshänderLSUChicago Cubs

Wer waren die Nummer-1-Picks der vergangenen 20 Jahre?

JahrSpielerCollege/High SchoolTeam
2016Mickey MoniakLa Costa Canyon HSPhiladelphia Phillies
2015Dansby SwansonVanderbilt UniversityArizona Diamondbacks
2014Brady AikenCathedral Catholic HSHouston Astros
2013Mark AppelStanford UniversityHouston Astros
2012Carlos CorreaPuerto Rico Baseball AcademyHouston Astros
2011Gerrit ColeUniversity of CaliforniaPittsburgh Pirates
2010Bryce HarperCollege of Southern NevadaWashington Nationals
2009Stephen StrasburgSan Diego State UniversityWashington Nationals
2008Tim BeckhamGriffin HSTampa Bay Rays
2007David PriceVanderbilt UniversityTampa Bay Devil Rays
2006Luke HochevarUniversity of TennesseeKansas City Royals
2005Justin UptonGreat Bridge HSArizona Diamondbacks
2004Matt BushMission Bay HSSan Diego Padres
2003Delmon YoungAdolfo Camarillo HSTampa Bay Devil Rays
2002Bryan BullingtonBall State UniversityPittsburgh Pirates
2001Joe MauerCretin HSMinnesota Twins
2000Adrian GonzalezEastlake HSFlorida Marlins
1999Josh HamiltonAthens Drive HSTampa Bay Devil Rays
1998Pat BurrellUniversity of MiamiPhiladelphia Phillies
1997Matt AndersonRice UniversityDetroit Tigers

Welche Spieler gelten als die besten Talente beim Draft 2017?

SpielerPositionCollege/High School
Kyle WrightRechshändiger PitcherVanderbilt University
Hunter GreeneRechtshändiger Pitcher / ShortstopNotre Dame HS
MacKenzie GoreLinkshändiger PitcherWhiteville (N.C.) HS
Brendan McKayFirst Baseman / Linkshändiger PitcherLouisville
Adam HaseleyOutfielderVirginia
J.B. BukauskasRechtshändiger PitcherNorth Carolina
Royce LewisShortstop / OutfielderJSerra Catholic HS
Pavin SmithFirst BasemanVirginia
Jordon AdellOutfielderBallard HS
Alex FaedoRechtshändiger PitcherFlorida

Wie kann ich den MLB Draft 2017 sehen?

Der komplette MLB Draft 2017 wird weltweit auf MLB.com als Simulcast des offiziellen TV-Senders der MLB, dem MLB Network, übertragen. Der Stream ist legal und kostenlos.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung