Suche...

Harper bleibt in der Hauptstadt

Von SPOX
Sonntag, 14.05.2017 | 10:25 Uhr
Seinen neuen Deal feierte Harper am Samstag stilecht mit einem Walk-Off-Homerun
Advertisement
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Superstar Bryce Harper von den Washington Nationals hat seinen Vertrag in der Hauptstadt vorzeitig verlängert. Der 24 Jahre alte Right Fielder wird dafür auch fürstlich belohnt - und verschiebt die Wechselgerüchte erst einmal.

Wie die Nationals am Samstag bekanntgaben, hat man sich mit dem MVP von 2014 auf einen neuen Vertrag für das Jahr 2018 geeinigt. Es handelte sich um das letzte Jahr, in dem Harper beim Team unter Vertrag steht, allerdings funktionieren derartige "Rookie-Verträge" nicht wie in anderen Ligen, etwa wie in der NBA oder NFL. Vielmehr müssen die Teams mit ihren Spielern im vierten, fünften und sechsten vollen Vertragsjahr selbst verhandeln und ein Jahresgehalt aushandeln. Gelingt das nicht, wird ein Schiedsgericht angerufen - dieser Prozess wird "Arbitration" genannt.

Geht die Verhandlung vor das Schiedsgericht, heißt es aber auch, dass das Team es sich mit dem eigenen Spieler möglicherweise verscherzt hat, gerade im Hinblick auf die anstehende Free Agency. Umgekehrt kann der Spieler nur selten darauf hoffen, dass ihm das Schiedsgericht das geforderte Gehalt auch zuspricht.

Harper feiert neuen Vertrag mit Walk-Off-Homerun

Deshalb liegt es in beiderseitigem Interesse, einen Gang vor das Schiedsgericht zu vermeiden. Für sein sechstes und letztes Vertragsjahr bei den Nationals wird Harper 2018 nun wahrhaft fürstlich entlohnt: 21,65 Millionen Dollar wird er in der kommenden Saison verdienen, das ist Rekord für einen Spieler im "Arbitration"-Prozess. Pitcher David Price hatte von den Detroit Tigers 2015 19,75 Millionen Dollar erhalten, der teuerste Feldspieler war Prince Fielder mit 11,5 Millionen Dollar vor sechs Jahren.

Und was passiert 2018?

"Das zeigt, wie wohl sich Bryce mit unserer Organisation fühlt, und wie wohl wir uns mit ihm fühlen", erklärte General Manager Mike Rizzo. "Das gibt uns Sicherheit für das nächste Jahr und unsere Payroll." Der frühere Nummer-Eins-Pick Harper verdient in diesem Jahr 13,625 Millionen Dollar.

Allerdings sei eine Vertragsverlängerung mit dem vierfachen All-Star, der mit einem .368 Average und bislang elf Homeruns brandheiß in die Saison gestartet ist, über das Jahr 2018 hinaus bislang nicht zur Sprache gekommen. Harper lässt sich vom berüchtigten MLB-Berater Scott Boras vertreten, der für seine Rekord-Verträge bekannt ist.

2018 werden die ganz großen Klubs wie die New York Yankees dennoch bei Harper Schlange stehen, sogar Verträge mit einem Gesamtwert von bis zu 500 Millionen Dollar stehen im Raum. Den bisherigen Rekordvertrag von Marlins-Slugger Giancarlo Stanton über 13 Jahre und 325 Millionen Dollar dürfte Harper locker übertreffen, wenn er sich denn so lange an ein Team binden will.

Bryce Harpers Statistiken in dieser Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung