Suche...

MLB-Roundup

Greg Bird schlägt die Red Birds

Von SPOX
Montag, 17.04.2017 | 09:06 Uhr
Greg Bird überragte gegen die St. Louis Cardinals in seinem bislang besten Saisonspiel
Advertisement
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NHL
Islanders @ Penguins

Ostern sorgte gleich für mehrere Sweeps. Die Pittsburgh Pirates rangen die Chicago Cubs erneut nieder, die Kansas City Royals erlegten die Los Angeles Angels und die New York Yankees siegen munter weiter. Besonders der First Baseman überragt alle.

American League

Cleveland Indians (5-7) - Detroit Tigers (8-4) 1:4 BOXSCORE

  • Angeführt von Center Alex Avilas 2-Run-Homerun im zweiten Inning und einer überzeugenden Vorstellung von Starter Matthew Boyd (6 IP, 7 H, ER, 2 BB, 3 SO) entschieden die Detroit Tigers die erste Serie gegen den wohl größten Rivalen um den ersten Platz in der AL Central für sich.
  • Bei den Indians wiederum ging offensiv nicht viel zusammen - lediglich Third Baseman Jose Ramirez hatte einen Extra-Basehit (Double). Starter Carlos Carrasco wiederum hielt zwar 6 2/3 Innings durch (4 H, 2 ER, 5 SO), seine fünf Walks jedoch brachten ihn immer wieder unnötig unter Druck.
  • Francisco Rodriguez pitchte ein gutes neuntes Inning und sicherte sich damit den fünften Save der Saison - die meisten in der American League.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Toronto Blue Jays (2-10) - Baltimore Orioles (8-3) 4:11 BOXSCORE

  • Die Euphorie ob des Walk-Off-Siegs vom Samstag hielt in Kanada nicht lange an, denn schon am Sonntag verfielen die Blue Jays wieder in ihren alten Trott und leisteten sich sage und schreibe drei Errors im Spiel.
  • Bei den O's hingegen lief es wie am Schnürchen. Starter Dylan Bundy pitchte sechs Shutout-Innings (5 H, BB, 6 SO) und Rookie-First-Baseman Trey Mancini schlug schon zum zweiten Mal in dieser Saison zwei Homeruns in einem Spiel (3-5, 4 RBI).

Boston Red Sox (7-5) - Tampa Bay Rays (6-7) 7:5 BOXSCORE

  • First Baseman Mitch Moreland ist angekommen in Boston. Nachdem er die Saison 0-12 begonnen hatte, fand er seinen Schwung in den letzten Tagen immer besser und sorgte nun erneut für einen Sieg der Red Sox. Sein 2-Run-Single im siebten Inning gegen Linkshänder Xavier Cedeno brachte Boston auf die Siegerstraße. Cedeno wiederum hat nun dreimal in diesem Jahr eine Führung aus der Hand gegeben.
  • Ebenfalls positiv für die Red Sox war der Auftritt von Third Baseman Pablo Sandoval. Er schlägt zwar weiterhin extrem schwache .143 in der Saison, doch sein 2-Run-Homerun im vierten Inning gegen Alex Cobb (5 IP, 11 H, 4 ER, BB) hatte maßgeblichen Anteil am späteren Sieg seines Teams.

Kansas City Royals (6-6) - Los Angeles Angels (6-7) 1:0 BOXSCORE

  • Holt die Besen raus, die Royals haben den Sweep perfekt gemacht. Hinter einer bärenstarken Vorstellung von Starter Ian Kennedy (8 IP, 2 H, 2 B, 10 SO) musste KC zwar bis zum neunten Inning warten, doch dann reichte ein RBI-Single von Shortstop Alcides Escobar zum Sieg - Pinch-Runner Raul Mondesi Jr. erzielte den entscheidenden Run.
  • Bei den Angels hatten lediglich First Baseman C.J. Cron sowie Shortstop Cliff Pennington Hits. Designated Hitter Albert Pujols und Third Baseman Yunel Escobar kamen immerhin noch per Walk auf Base.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Oakland Athletics (5-7) - Houston Astros (8-4) Abgesagt (Regen)

  • Erstmals seit drei Jahren musste ein Heimspiel der Oakland A's mal wieder buchstäblich ins Wasser fallen. Zuletzt war dies im April 2014 der Fall. Der Nachholtermin steht schon fest: Am 9. September treten beide Teams im Coliseum zu einem Doubleheader an.

Minnesota Twins (7-5) - Chicago White Sox (6-5) 1:3 BOXSCORE

  • Dieses Osterfest wird Right Fielder Avisail Garcia von den White Sox so schnell nicht vergessen. Er hatte erstmals in seiner Karriere vier Hits in einem Spiel (4-5, 2 RBI), wobei der letzte unzweifelhaft der größte war. Ein 2-Run-Homerun im zehnten Inning, der letztlich den Unterschied ausmachte!
  • Dabei hatten die Twins nach sieben Innings eine 1:0-Führung inne, doch Reliever Matt Belisle schenkte sie her durch einen Sacrifice Fly von Chicagos Third Baseman Matt Davidson im achten Inning.
  • Gegen Rechtshänder James Shields schlug Max Kepler wieder an Position zwei der Batting Order und wusste durchaus zu überzeugen: Er war 2-4 und kam ein weiteres Mal per Walk auf Base. Damit liegt der Schlagdurchschnitt des Deutschen erstmals in dieser Saison über .300 (.302).

Seattle Mariners (5-8) - Texas Rangers (4-8) 8:7 BOXSCORE

  • Die Mariners hatten sich früh ein tiefes loch geschaufelt, nachdem Starter Hisashi Iwakuma nach drei Innings bereits sechs Runs abgegeben hatte (7 H, 2 SO). Damit war für ihn der Arbeitstag auch schon erledigt.
  • Seine Offense jedoch ließ sich davon nicht beeindrucken und kämpfte sich stetig zurück. Die Krönung der Aufholjagd: Ein 2-Walk-Off-Run-Single von DH Nelson Cruz im neunten Inning zum Sieg.

Interleague Play

New York Yankees (8-4) - St. Louis Cardinals (3-9) 9:3 BOXSCORE

  • "Bird's the Word" bei den Yankees. Nachdem der First Baseman zuvor erst einen Hit in dieser Saison erzielt hatte, drehte er im Sunday Night Game so richtig auf. Neben einem 430-Fuß-Homerun im zweiten Inning gegen Adam Wainwright gelang ihm auch gelangen auch noch zwei weitere Hits und ein Walk im Spiel (3-3, 2 R, 2 RBI).
  • Nach einem Homerun von Catcher Yadier Molina für St. Louis betrug die Führung der Hausherren nur noch 4:2. Das änderte sich jedoch schlagartig durch sechs Runs im achten Inning für die Yankees, bei denen Shortstop Ronald Torreyes sein RBI-Konto auf 10 schraubte, was das Team weiterhin anführt.

Seite 1: American League und Interleague Play

Seite 2: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung