Suche...

MLB-Roundup

O's verprügeln Sox - Judge spielt groß auf

Von SPOX
Donnerstag, 13.04.2017 | 09:01 Uhr
Trey Mancini (l.) schlug zwei Homeruns gegen die gegen die Red Sox
Advertisement
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)

Die Baltimore Orioles drehten im Fenway Park so richtig auf und feierten einen Kantersieg. Die New York Yankees erfreuten sich derweil an der Power ihres Top-Rookies. Die Astros durften sich derweil auf ihren Bullpen verlassen, während die Chicago Cubs ihre Ringe erhielten, sonst aber einen gebrauchten Abend erlebten. Kepler und seine Twins verloren erneut.

American League

New York Yankees (4-4) - Tampa Bay Rays (5-4) 8:4 BOXSCORE

  • Großer Tag für Jordan Montgomery. Der Linkshänder gab sein MLB-Debüt für die Yankees und ist damit der erste Lefty, der sein Debüt in Pinstripes feiert seit Chase Wright 2007. Der Rookie (4 H, 2 BB, 7 SO) präsentierte sich ordentlich und gab in 4 2/3 Innings nur zwei Earned Runs auf einen Homerun von Rickie Weeks ab. Ein dritter Run basierte auf einem Error von Second Baseman Starlin Castro.
  • Die Hausherren taten sich zunächst schwer gegen Starter Ian Snell (4 2/3 IP, 2 H, 0 ER, 2 BB, 1 SO), der aber im fünften Inning Kontrollprobleme bekam und sich mit Walks in Probleme brachte. Sein Ersatzmann Jumbo Diaz ermöglichte den Yankees dann mit einem Walk bei geladenen Bases sowie einem Wild Pitch die ersten zwei Runs.
  • Im sechsten Inning drehten die Bronx Bombers schließlich das Spiel. Rookie-Right-Fielder Aaron Judge glich die Partie mit einem RBI-Single aus und eröffnete so ein Inning mit insgesamt vier weiteren Runs. Im siebten Inning hämmerte Judge dann auch noch einen 2-Run-Homer in den Monument Park (Center Field).

Detroit Tigers (6-2) - Minnesota Twins (5-3) 5:3 BOXSCORE

  • Die Twins, die nun schon zwei Spiele in Serie verloren haben, erwischten den besseren Start. Ein Homer von Second Baseman Brian Dozier und ein 2-Run-Single durch First Baseman Joe Mauer brachten Minnesota gegen den Rookie des Vorjahres, Michael Fulmer, in Front.
  • Im vierten Inning jedoch drehte Center Fielder Andrew Romine den Spieß um. Ihm gelang ein Grand Slam und die damit verbundene 5:3-Führung der Tigers. Es war sein erster "Granny" überhaupt.
  • Twins-Right-Fielder Max Kepler musste sich dieses Mal mit einem Hit und einem Run (1-3, 2 SO) begnügen.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Cleveland Indians (4-4) - Chicago White Sox (3-4) 1:2 BOXSCORE

  • White-Sox-Starter Greg Holland, der in Ohio geboren und aufgewachsen ist, hat seine Dominanz über die Indians fortgesetzt. Erst im sechsten Inning ließ er den ersten Hit zu - den einzigen gegen ihn in der Partie (6 IP, H, 4 BB, 4 SO). Insgesamt ist er im Progressive Field nun 4-0 mit einem 1.02 ERA - gegen Cleveland insgesamt hat er damit eine Bilanz von 6-1 mit einem 2.35 ERA (zehn Starts).
  • Für die zwei Runs zum Sieg sorgte indes Third Baseman Matt Davidson, der erst kurz vor dem Spiel von seinem Einsatz anstelle von Todd Frazier erfuhr. Letzterer meldete sich mit Erkältungssymptomen krank.

Boston Red Sox (4-4) - Baltimore Orioles (5-2) 5:12 BOXSCORE

  • Fans von feinem Pitching werden am Mittwochabend in Boston nicht unbedingt auf ihre Kosten gekommen sein. Während Gäste-Starter Ubaldo Jimenez nach 4 1/3 Innings und fünf Runs (8 H, 2 BB, 1 SO) Feierabend hatte, war für Bostons Steven Wright bereits nach 1 1/3 Innings mit acht Runs (8 H, 1 SO) Schluss. Der Knuckleball bekam seinen Trademark-Pitch überhaupt nicht hin und gab insgesamt vier Homeruns ab.
  • Orioles-Left-Fielder Trey Mancini war besonders auffällig mit zwei Homeruns (4 RBI), während lediglich Outfielder Seth Smith ohne Hit blieb bei Baltimore.

Los Angeles Angels (6-3) - Texas Rangers (3-5) 3:8 BOXSCORE

  • Angel Stadium war bislang eine uneinnehmbare Festung. Dann kamen die Rangers und Joey Gallo, der weiterhin in Abwesehenheit von Third Baseman Adrian Beltre überzeugt. Sein 2-Run-Triple im fünften Inning brachte die Texaner auf die Siegerstraße.
  • Bei den Angels schlug Mike Trout seinen dritten Homer der Saison, sein Comeback-Buddy der letzten Tage, Albert Pujols, blieb derweil aber ohne Hit (0-4).

Seattle Mariners (2-8) - Houston Astros (6-4) 5:10 BOXSCORE

  • Was Astros-Starter Mike Fiers (4 IP, 6 H, 5 ER, BB, 5 SO) nicht gelang, war für den Bullpons Houstons gar kein Problem. Die vier Reliever kamen auf fünf Shutout-Innings und ließen nur drei Hits zu. Genug, um der Offense die nötige Ruhe für ein Comeback zu geben.
  • Angeführt von Designated Hitter Carlos Beltran, der es auf drei RBI brachte, drehten die Hausherren ab dem fünften Inning auf und nahmen den Bullpen der Hausherren, allen voran Dan Altavilla (1 IP, 3 ER) und Dillon Overton (1/3 IP, 3 ER), auseinander.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Kansas City Royals (2-6) - Oakland Athletics (5-4) 3:8 BOXSCORE

  • Andrew Triggs (6 IP, 4 H, BB, 3 SO) ist weiter on Fire. Auch in einem zweiten Start ließ der A's-Starter keinen Run zu und lieferte damit den Grundstein für einen souveränen Auswärtserfolg in Missouri.
  • Offensiv erfreute sich Oakland vor allem an den starken Auftritten von Center Fielder Rajai Davis (2-4, 2 RBI) und Second Baseman Jed Lowrie (1-3, 3 RBI).

Interleague Play

Toronto Blue Jays (1-7) - Milwaukee Brewers (4-5) 0:2 BOXSCORE

  • Ein RBI-Double von Keon Broxton sowie ein Homerun von Second Baseman Jonathan Villar waren alles, was die Brewers brauchten, um hinter sieben Shutout-Innings von Starter Chase Anderson (3 H, 2 BB, 7 SO) einen Auswärtserfolg zu feiern.
  • Der einzige Blue Jay in Normalform war indes Pitcher Marcus Stroman, der ein Complete Game hinlegte (7 H, 2 ER, BB, 4 SO), angesichts der fehlenden Offense aber auch nichts an der Niederlage ändern konnte.

Seite 1: American League und Interleague Play

Seite 2: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung