Suche...

4:0! Kepler kann auch Defense

Von SPOX
Samstag, 08.04.2017 | 08:45 Uhr
Mit vollem Körpereinsatz: Max Kepler gegen die Chicago White Sox
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Die Minnesota Twins und der Deutsche Max Kepler schwimmen weiter auf der Erfolgswelle: Gegen die White Sox gibt es den nächsten Erfolg, dabei darf sich Kepler in der Defensive auszeichnen. Boston kämpft gegen die Grippewelle, ein Blue-Jays-Starter erlebt einen ganz schwarzen Abend. Und die Cubbies kassieren nicht nur eine Pleite in Extra Innings, sondern auch ein blaues Auge.

American League

Detroit Tigers (2-1) - Boston Red Sox (2-1) 5:6 BOXSCORE

  • Die Spielabsage am Vortag gegen Pittsburgh kam den Red Sox ganz recht, da deren Klubhaus in den letzten Tagen von einer üblen Grippewelle heimgesucht wurde. Mehrere Spieler und Coaches mussten in Quarantäne, Stars wie Mookie Betts oder Hanley Ramirez konnten erst gar nicht mit nach Detroit reisen.
  • Trotzdem reichte es gegen die Tigers nicht, und das obwohl man im im achten Inning einen 0:4-Rückstand in eine 5:4-Führung verwandelte, unter anderen durch einen 3-Run-Homerun von Third Baseman Pablo Sandoval. Aber nach zwei Strikeouts im gleichen Inning brach der Sox-Bullpen ein: Walk, Walk, RBI-Double, Walk, Walk. Plötzlich führten wieder die Tigers.
  • Einen guten Abend erwischte Rookie of the Year Michael Fulmer. Der Starting Pitcher der Tigers ließ in sechs Innings nur 4 Hits und keinen einzigen Run zu.

Baltimore Orioles (3-0) - New York Yankees (1-3) 6:5 BOXSCORE

  • Es war ein guter Abend für Yankees-Neuzugang Matt Holiday: Der Designated Hitter, der von den Cardinals gekommen war, kam insgesamt viermal auf Base und sorgte mit einem 2-Run-Homerun für das 3:1 im dritten Inning. Als Catcher Gary Sanchez (2/4) zwei Innings später einen 2-Run-Shot nachlegte, durften sich die Gäste angesichts ihres eigentlich gut aufgestellten Bullpens Hoffnungen auf den Sieg machen.
  • Einen Strich durch die Rechnung machte ihnen dann aber der Long Ball der Orioles: Superstar Manny Machado stellte per 3-Run-Blast auf 5:4, im siebten Inning besorgte Orioles-Neuzugang Seth Smith per 2-Run-Shot den Führungswechsel.
  • Den Rest erledigte der Orioles-Bullpen, der in 4.2 Innings nur 3 Hits zuließ.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Tampa Bay Rays (3-2) - Toronto Blue Jays (1-3) 10:8 BOXSCORE

  • Schwarzer Arbeitstag für Torontos Starter Francisco Liriano: Der 33-Jährige ließ im ersten Inning 3 Hits und 4 Walks zu und musste nach nur einem erreichten Out bereits vom Mound - der kürzeste Auftritt seiner Karriere. "Da hat nicht viel funktioniert. Ich war verloren da draußen und wollte wohl zu viel", ärgerte er sich anschließend. 5 Earned Runs gingen auf sein Konto.
  • Toronto stellte dank der enormen Power im Lineup (6 Extra-Base-Hits) im sechsten Inning sogar auf 7:6, aber angesichts der über 8 Innings, die der strapazierte Bullpen pitchen musste, ist es nicht verwunderlich, dass die fünf Reliever ihrerseits eben auch 5 Runs abgaben.
  • Die Rays verteilten ihre Offense (13 Hits, 7 Walks) auf die gesamte Mannschaft. Jeder der elf eingesetzten Hitter kam mindestens einmal auf Base.

Texas Rangers (1-3) - Oakland Athletics (2-3) 10:5 BOXSCORE

  • Spieler des Abends: Nomar Mazara von den Rangers. Der 21 Jahre alte Right Fielder kam auf 3 Hits, steht damit in dieser Saison schon bei 10 Base Hits und einem Average von .588. Viel wichtiger aber: Einer seiner Hits war ein Grand Slam im zweiten Inning zum 8:0 für Die Hausherren.
  • Kein Wunder, dass Mazara (6 RBI) anschließend gefeiert wurde: "Er ist ein außergewöhnlicher Spieler", lobte Manager Jeff Banister. "Das haben wir schon im letzten Jahr gesehen. Er weiß, dass er seiner Routine und seinem Ansatz treu bleiben muss."
  • Athletics-Starter Raul Alcantara (2 IP, 8 ER) hatte schon nach 58 Pitches Feierabend.

Chicago White Sox (1-2) - Minnesota Twins (4-0) 1:3 BOXSCORE

  • Es kann ja nicht immer klappen. Max Kepler schlug für die Twins diesmal an sechster Stelle im Lineup, blieb bei vier Versuchen aber ohne Hit. Dafür glänzte er in der Defense mit einem grandiosen Diving Catch gegen Tim Anderson, dem er so einen Extra-Base-Hit raubte.
  • Trotzdem sind die Twins weiter das Team mit der besten Bilanz in den Major Leagues. Starter Phil Hughes (6 IP, 1 ER) machte seinen Job mehr als solide, so reichten in der Offense 6 Hits von vier verschiedenen Akteuren.
  • Der Bullpen der Twins hat in dieser Saison in 13 Innings noch keinen einzigen Run zugelassen.

Relief-Pitcher? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Houston Astros (3-2) - Kansas City Royals (1-3) 1:5 BOXSCORE

  • Großer Moment für Royals-Starter Jason Vargas: Nach einer Tommy-John-OP im Ellbogen war er erst im September 2016 zurückgekehrt. Gegen die Astros gab es dank starker Leistung (6 IP, 1 ER, 6 K) den ersten Sieg für Vargas seit Juni 2015. "Vargas war fantastisch", lobte Manager Ned Yost. "Wir wussten, dass er jemand ist, auf den wir uns jeden fünften Tag verlassen können."
  • Astros-Manager A.J. Hinch war trotz der positiven Bilanz mit dem bisherigen Saisonstart nicht zufrieden. "Wir sind noch nicht ins Rollen gekommen. Dafür gibt es wohl keinen alleinigen Grund", grübelte er. Mit Runnern in Scoring Position blieb sein Team ohne einen einzigen Hit.

Los Angeles Angels (3-2) - Seattle Mariners (1-4) 5:1 BOXSCORE

  • Vor ausverkauftem Haus begeisterte vor allem das Outfield der Angels die Zuschauer in der Heimpremiere der Saison: Left Fielder Cameron Maybin und Right Fielder Kole Calhoun schlugen jeweils Homeruns, MVP Mike Trout kam auf einen Hit und ein RBI und wurde vom Publikum bei jedem At-Bat frenetisch gefeiert.
  • Umgekehrt legen die Mariners mittlerweile den schlechtesten Saisonstart seit 2010 hin - nicht gerade hilfreich für die Playoff-Aspirationen in Seattle. Gerade mal 5 Hits gegen die Angels.
  • Ja, es ist noch früh in der Saison. Aber wenn wenn im kompletten Lineup gegen die Angels gerade mal ein Spieler einen Average von über .200 aufweisen kann (Shortstop Jean Segura mit .261), dann ist klar woran die Mariners kranken ...

Interleague Play

Arizona Diamondbacks (4-1) - Cleveland Indians 7:3 BOXSCORE

  • Vierter Sieg für die D'backs in dieser Spielzeit, zum vierten Mal drehte man dabei eine gegnerische Führung noch um: 3:0 hatten die Gäste nach den ersten zwei Innings geführt, bevor Arizona mit 7 Hits im vierten und fünften Inning auf 7:3 stellte.
  • Bester Spieler bei den Diamondbacks: First Baseman Paul Goldschmidt, der dreimal auf Base kam und mit einem 2-RBI-Double im fünften Inning auf 4:3 stellte.

Seite 1: American League und Interleague

Seite 2: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung