Suche...

Chicago Cubs drehen irre Partie

Von SPOX
Montag, 01.08.2016 | 08:27 Uhr
Jason Heyward sicherte den Cubs den entscheidenden Punkt
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Die Chicago Cubs haben im Duell mit den Seattle Mariners einen dramatischen 7:6-Erfolg gefeiert. Nach einem 0:6 gelang den Hausherren doch noch das Comeback. Die Entscheidung fiel allerdings erst nach zwölf Innings.

"Das war heute ein sehr spannendes Spiel", strahlte Chicagos Travis Wood nach der Partie. "Trotz all dem, was passiert ist, haben wir uns zurückgekämpft. So gut zu spielen und den Weg zurück zu finden, ist eine tolle Sache."

Nachdem Seattles Nelson Cruz mit seinem Homerun im ersten Inning zusammen mit Shotstop Shawn O'Malley für die 2:0-Führung gesorgt hatte, erhöhten Robinson Cano, der mit seinem Homer im zweiten Abschnitt auch Leonys Martin nach Hause bringen konnte, sowie Dae-Ho Lee und Franklin Gutierrez auf 6:0 nach drei Innings.

Verfolge US-Sport ab Sommer live auf DAZN

Die Hausherren kämpften sich im Anschluss vor den frenetischen Fans im Wrigley Field allerdings zurück in die Partie. Addison Russell krönte das Comeback zunächst mit dem 6:6-Ausgleich im neunten Inning, ehe Jason Heyward nach einem Squeeze Bunt von Pitcher Jon Lester zum 7:6-Sieg die Homeplate erreichte. Lester stand nur an de Platte, da kein Feldspieler mehr verfügbar war.

"Ich denke, dass es für uns schwer war, hier her zu kommen. Sie hatten die beste Bilanz", sagte Mariners-Manager Scott Servais nach der knappen Niederlage. "Und um ehrlich zu sein, hätten wir auch den Sieg mitnehmen müssen. Im Endeffekt ist es allerdings anders gelaufen. Man muss es halt auch zu Ende bringen."

Alles zur MLB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung