MLB: Alex Rodriguez beendet seine Karriere

Karriereende! A-Rod macht Schluss

Von SPOX
Sonntag, 07.08.2016 | 15:42 Uhr
Alex Rodriguez beendet seine Karriere nach 18 Spielzeiten in der MLB
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Baseball-Superstar Alex Rodriguez von den New York Yankees hat etwas überraschend sein Karriereende bekannt gegeben. Auf einer eigens anberaumten Pressekonferenz im Yankee Stadium in der Bronx in New York erklärte der Third Baseman in Anwesenheit von General Manager Brian Cashman und Manager Joe Girardi die Gründe für seine Entscheidung.

Rodriguez, dessen Vertrag noch bis Ende 2017 gelaufen wäre, nannte die mangelnde Spielzeit als einen der Faktoren. Am Freitag wird der Superstar sein letztes Spiel spielen, anschließend bleibt er den Yankees allerdings in einer Rolle als Special Advisor erhalten.

Trotz seiner Entscheidung verzichtet A-Rod somit nicht auf Gehalt. Für seine Rolle im Jugendbereich erhält er die vollen 27 Millionen Dollar, die ihm noch zugestanden hätten.

Ab Sommer könnt ihr die Highlights des US-Sports auf DAZN verfolgen!

Rodriguez wurde im Draft 1993 von den Seattle Mariners ausgewählt. Sein MLB-Debüt gab er ein Jahr später und absolvierte seine erste volle Saison 1996. 2000 wechselte er zu den Texas Rangers, bei denen er den damaligen Rekordvertrag von 252 Millionen Dollar über zehn Jahre unterschrieb. 2004 folgte nach einem MVP-Titel 2003 in der American League der Wechsel zu den Yankees, bei denen er nach Auflösung seines damaligen Vertrags 2008 einen neuen Rekord-Deal in Höhe von 275 Millionen über zehn Jahre unterschrieb.

Mit den Yankees wurde er zwei weitere Male zum MVP gewählt und feierte 2009 seinen größten Erfolg: den Gewinn der World Series gegen die Philadelphia Phillies.

Dopingsperre im Jahr 2014

Überschattet wurde die Karriere des einstigen Shortstops von Doping-Fällen. So war er Kunde der berüchtigten Anti-Aging-Klinik Biogenesis, wofür er letztlich für die komplette Saison 2014 gesperrt wurde, da man es als erwiesen ansah, dass A-Rod über Jahre hinweg gedopt hatte.

2015 erlebte er dann eine beeindruckte Renaissance und erinnerte mit 33 Homeruns und 86 RBI als Vollzeit-Designated-Hitter - er spielte also nicht mehr im Feld - an seine längst vergangen geglaubte Zeiten.

Unterm Strich beendet er seine Karriere mit 696 Homeruns (4. All-Time), 2021 Runs (8.) und 2064 RBI (3.) und ist damit einer von nur drei Spielern überhaupt, die es auf mindestens 600 Homeruns, 2000 Runs und 2000 RBI gebracht haben. Die anderen beiden sind die Hall-of-Famer Hank Aaron und Lou Gehrig. Die Ruhmeshalle wiederum dürfte A-Rod angesichts seiner Doping-Vergangenheit nicht von innen sehen.

Die MLB-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung