Suche...
MLB

Unbequem: Sale zerschneidet Trikots

Von SPOX
Sonntag, 24.07.2016 | 10:06 Uhr
Chris Sale hat in der MLB für einen Eklat gesorgt

Trouble bei den Chicago White Sox. Pitching Ace Chris Sale sorgte vor dem Heimspiel gegen die Detroit Tigers für einen Eklat, indem er Traditionstrikots seines Teams in der Kabine zerschnitt, weil er sie nicht tragen wollte. Er wurde daraufhin nach Hause geschickt.

Sogenannte Throwback-Uniformen haben eine gewisse Tradition im Baseball. An besonderen Tagen tragen Teams Trikots, die an frühere Zeiten ihrer Franchise erinnern. An diesem Samstag wollten die White Sox Trikots aus dem Jahr 1976 gegen die Tigers tragen, doch Pitching Ace Chris Sale protestierte dagegen, weil sie ihm zu unbequem waren.

Das Team interessierte dies weniger, sodass der als Starter fürs Spiel eingeplante Linkshänder den Trikotsatz in der Kabine kurzerhand kaputt schnitt.

Folglich spielte das Team aus dem Süden Chicagos in seinen weißen 1983er-Jerseys. Sale wiederum wurde nach Hause geschickt. Während die Teamkollegen und Manager Robin Ventura sich nicht zur Sache äußern wollten, gab General Manager Rick Hahn ein Statement ab:

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

"Chris Sale wurde vom heutigen Spiel wegen eines Vorfalls im Clubhouse gestrichen und vor dem Spiel nach Hause geschickt. Der Vorfall, der nicht physischer Natur war, wird gerade von uns untersucht. Die White Sox werden sich dazu bis zur Beendigung der Untersuchung nicht weiter äußern."

An Sales Stelle startete im Übrigen Relief Pitcher Matt Albers, das Spiel an sich wurde aber noch nicht beendet, da heftiger Regen für einen Abbruch sorgte. Die Partie wird am Sonntag fortgesetzt.

Chris Sale im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung