Suche...

Blue Jays melden sich zurück

Von SPOX
Dienstag, 20.10.2015 | 08:08 Uhr
Kevin Pillar und die Blue Jays sind zurück in der Serie
© getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Die Toronto Blue Jays haben Spiel 3 im Halbfinale gegen die Kansas City Royals mit 11:8 gewonnen und in der Best-of-Seven-Serie auf 1:2 verkürzt. Troy Tulowitzki glänzte mit einem Homerun und drei RBIs, der Starting Pitcher der Royals erwischte einen gebrauchten Tag.

American League

Toronto Blue Jays - Kansas City Royals 11:8 - Serie: 1-2 BOXSCORE

Die Blue Jays haben einmal mehr bewiesen, dass man sie niemals abschreiben sollte. Sie sind zurück im Kampf um den Einzug in die World Series - und wie!

Die Entscheidung fiel im dritten Inning, als den Gastgebern im Rogers Centre gleich sechs Runs gelangen. Troy Tulowitzki und Josh Donaldson schlugen Homeruns, was im fünften Inning auch Ryan Goins schaffte. Tulowitzki glänzte zudem mit drei RBIs, regte sich im siebten Inning nach einem kassierten Strikeout aber auf und wurde vom Schiedsrichter vom Feld geschickt.

"Wir waren heute besser als in den ersten beiden Spielen. Wir hatten nicht nur gute at-bats, sondern großartige", sagte Torontos Third Baseman Donaldson, nachdem er und seine Teamkollegen zum dritten Mal in der Klubgeschichte in den Playoffs mindestens zehn Runs verbucht hatten.

Cueto erwischt gebrauchten Tag

"Das haben wir dringend gebraucht. Aber es war kein einfaches Spiel, obwohl wir klar in Führung lagen", meinte Blue-Jays-Manager John Gibbons. 9:3 lag Toronto nach dem dritten Inning vorn, ehe der Vorsprung allmählich zu schmelzen begann.

Letztlich reichte es trotzdem und die Serie der Royals war nach neun gewonnenen Spielen in der American-League-Championship-Series beendet. Auch, weil Johnny Cueto einen miesen Tag erwischte. Als erster Starting Pitcher der Playoff-Historie ließ er acht Runs in zwei Innings zu. "Dafür gibt es keine Entschuldigung", sagte Cueto: "Sie haben mich geschlagen."

Die MLB im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung