Jetzt gleichauf mit Legende Willie Mays

Alex Rodriguez schlägt 660. Home Run

Von Marcus Blumberg
Samstag, 02.05.2015 | 12:32 Uhr
Alex Rodriguez schlug einen Home Run für die Ewigkeit
© getty
Advertisement
MLB
Giants @ Marlins
MLB
Orioles @ Mariners
MLB
Rays @ Blue Jays
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Alex Rodriguez von den New York Yankees hat einen weiteren Meilenstein erreicht. Der in der Vergangenheit wegen Dopings gesperrte Designated Hitter schlug beim 3:2-Sieg über die Boston Red Sox den 660. Home Run seiner Karriere. Damit zog er mit MLB-Legende Willie Mays gleich und ist nun Vierter der ewigen Bestenliste.

Er hat einfach ein Flair für dramatische Momente: Nur ein Spiel nach seiner wohl schlechtesten Leistung überhaupt in der MLB - A-Rod war 0-for-6 mit vier Strikeouts bei der Heimniederlage gegen die Tampa Bay Rays - führte der einstige Superstar die Bronx Bombers mit seinem 660. Home Run in der Karriere zum 3:2-Auswärtserfolg über den Erzrivalen im Fenway Park.

Yankee-Manager Joe Girardi hatte dem Slugger schon lange vor dem Spiel per SMS mitgeteilt, dass er am Freitagabend zunächst auf der Bank sitzen würde. Beim Stand von 2:2 im achten Inning wurde Rodriguez dann doch eingewechselt, nachdem der für ihn startende Garret Jones glücklos geblieben war.

Der 39-Jährige hämmerte schließlich einen 3-0-Pitch von Relief Pitcher Junichi Tazawa auf die Tribüne oberhalb des berühmten Green Monsters und bescherte damit den Yankees den 14. Sieg der Saison. Damit stehen sie auf Platz 1 in der American League East.A-Rod und die Yankees: Endstation Bronx

Nach der Partie, in der er zugleich für eine Premiere sorgte - es war sein erster Pinch-Hit-Home-Run überhaupt - zeigte sich A-Rod ungewohnt emotional: "Ich bin sehr glücklich. Vor einem Jahr hätte ich nicht geglaubt, nochmal Home Runs zu schlagen und den Yankees zu Siegen zu verhelfen. In Teil davon zu sein, macht großen Spaß", so der eigentliche Third Baseman, der ein Jahr lang für seine zahlreichen Doping-Vergehen gesperrt war.

Home-Run-König gratuliert

Zu den Gratulanten zählten jedoch nicht nur seine Teamkollegen, die ihn herzlich am Dugout empfangen hatten. Via Twitter ließ Home-Run-König Barry Bonds (762 Home Runs) wissen: "Glückwunsch, A-Rod, zu deinem 660. Home Run. Mein Patenonkel Willie freut sich auch sehr für dich." Auch der 83 Jahre alte Mays gab ein Statement ab: "Glückwunsch an Alex Rodriguez. Bestmarken sind da, um gebrochen zu werden. Ich wünsche ihm weiteren Erfolg für seine Karriere."

Durch ein Marketing-Agreement, das bei Abschluss von Rodriguez' Vertrag Ende 2007 geschlossen worden war, steht dem Spieler nun sogar ein Bonus in Höhe von sechs Millionen Dollar zu, da er den ersten der vertraglich festgelegten Home-Run-Meilensteine erreicht hat. Die Yankees wiederum wollen die Summe dem Vernehmen nach nicht bezahlen, was wohl früher oder später vor einem Schiedsgericht verhandelt werden wird.

Alex Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung