Suche...

Bei 3:2-Erfolg der Royals

Prügelei bei White Sox gegen Royals

Von Adrian Franke
Freitag, 24.04.2015 | 11:18 Uhr
Beim Sieg der Royals gegen die White Sox kam es zu einer Prügelei
© getty
Advertisement
NHL
Coyotes @ Canadiens
NBA
Warriors @ Celtics
NFL
Titans @ Steelers
NBA
Thunder @ Spurs
NBA
Warriors @ 76ers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves

Die Chicago White Sox und die Kansas City Royals haben sich während des Duells am Donnerstag eine hässliche Prügelei geliefert. Die Royals fuhren im 13. Inning einen 3:2-Sieg, ihr vierter Erfolg in den letzten fünf Spielen, ein, zuvor war es aber heftiger zur Sache gegangen.

Nachdem Chicagos Jose Abreu von einem Pitch von Yordano Ventura am Ellbogen und Kansas Citys Mike Moustakas von einem Chris-Sale-Pitch erwischt worden waren, kochten die Emotionen bereits hoch. Adam Eatons Comebacker in Venturas Richtung brachte das Fass schließlich zum Überlaufen.

"Ventura kam einige Schritte auf mich zu und hat was gesagt. Ich hatte dann auch ein paar Worte für ihn", berichtete Eaton anschließend: "Er ist ein ehrgeiziger Typ und ein toller Pitcher, ich ticke genau wie er. Das ist alles total schnell passiert."

Mehrere Spieler fliegen

So brach eine wilde Prügelei aus, die sich über den halben Platz erstreckte. Fünf Spieler, darunter die Starting-Pitcher beider Teams, wurden des Feldes verwiesen. Die White Sox verloren Sale und Jeff Samardzija, bei den Royals mussten Ventura, Lorenzo Cain und Edinson Volquez vorzeitig runter.

"Es war eine blöde Situation. Ich hatte meine Emotionen nicht im Griff und dann wurde es hässlich", gab Ventura zu: "Er schlug einen harten Comebacker, der mich aus der Balance gebracht hat. Ich bin dann einige Schritte nach vorn, und er hat emotional reagiert. Hätten wir uns vorher nicht angeschrieben, wäre es wohl anders ausgegangen."

Für Ventura war es, nachdem er sich in den vergangenen Wochen bereits mit Brett Lawrie und Mike Trout angelegt hatte, der nächste Vorfall und er gab weiter zu: "Ich habe darüber nachgedacht, und einige meiner Handlungen rücken mich definitiv in ein eher unvorteilhaftes Licht, genau wie das ganze Team. Das ist mir wichtig, und daran muss ich arbeiten."

Alle Infos zur MLB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung