Suche...

Spiel 3 der ALCS wegen Regen verschoben

Royals-Orioles-Spiel am Dienstag

Von Adrian Franke
Dienstag, 14.10.2014 | 14:40 Uhr
Ex-Oriole Jeremy Guthrie bleibt der Pitcher gegen seinen ehemaligen Klub
© getty
Advertisement
NBA
Live
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NHL
Islanders @ Penguins
NFL
Saints @ Falcons
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz

Das dritte Spiel der AL-Championship-Serie zwischen den Kansas City Royals und den Baltimore Orioles hat einen neuen Termin. Nachdem das eigentlich am Montag angesetzte Duell wegen starken Regens abgesagt werden musste, treffen die Teams jetzt am Dienstag (2.07 Uhr deutscher Zeit am Mittwochmorgen) aufeinander.

"Wir wollen ein Spiel haben, in dem wir wissen, dass wir die neun Innings möglichst trocken über die Bühne bekommen und dabei weder die Sicherheit der Spieler, noch den Komfort der Fans riskieren", hatte MLB-Vizepräsident Peter Woodfork vier Stunden vor dem am Montag angesetzten Match klargestellt.

Die Royals, die die Serie mit zwei Siegen eröffneten, werden beim Nachholtermin an Ex-Orioles-Pitcher Jeremy Guthrie festhalten. Auch Baltimore bleibt wie geplant bei Wei-Yin Chen. Das vierte Duell der Serie steigt dann bereits am Mittwochnachmittag (22.07 deutscher Zeit). "Unsere Teams sind es gewohnt, mehrere Spiele hintereinander auszutragen", fügte Woodfork hinzu, betonte aber auch: "Hoffentlich hat das keinen negativen Einfluss auf die Klubs."

Die Orioles bleiben indes trotz des 0:2-Rückstandes in der Serie optimistisch. "Wir hatten zwei knappe Spiele, die sie gewonnen haben. Aber wir hatten unsere Chancen", so Baltimores Reliever Andrew Miller: "Wir können ihr Momentum mit einem Sieg stoppen. Sie haben zuvor unseres gestoppt, wir hatten vorher lange nicht verloren. Jetzt sind wir dran."

Die MLB-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung