Donnerstag, 16.10.2014

MLB-Playoffs: Championship Series

Sweep! Royals buchen die World Series

Mit einem weiteren knappen Sieg haben die Kansas City Royals erstmals seit 1985 den Einzug in die World Series klar gemacht. Vor allem die Defense erwies sich dabei mal wieder als zu viel für die Baltimore Orioles. Die San Francisco Giants sind derweil nur noch einen Sieg vom Finaleinzug entfernt.

Alcides Escobar feiert den World-Series-Einzug der Royals ausgelassen
© getty
Alcides Escobar feiert den World-Series-Einzug der Royals ausgelassen

American League Championship Series

Kansas City Royals - Baltimore Orioles 2:1 - Serie: 4-0 BOXSCORE

29 Jahre hat es gedauert. 29 Jahre, in denen Kansas City eine der Lachnummern der Liga war, sind auf einmal wie weggeblasen. Mit dem Sweep gegen Baltimore, dem zweiten in Folge in dieser Postseason, setzten die Royals ihre unglaublich starke Postseason fort und erreichten zum dritten Mal in ihrer Geschichte die World Series. Lorenzo Cain feierte nach dem Spiel mit seinem kürzlich geborenen Sohn und erklärte: "Es ist schwer zu beschreiben. Wir sind genau im richtigen Moment gut drauf."

Das ist schwer zu bestreiten. Jedes Spiel gegen die Orioles war knapp, aber am Ende gab immer wieder die Defense den Ausschlag. In Spiel 3 hatte KC den Gegner bei drei Hits gehalten, im vierten Spiel waren es auch nur vier. "Es ist ein unglaublicher Run", freute sich Royals-Outfielder Alex Gordon, "heute war es die selbe alte Geschichte. Gut pitchen, gut verteidigen, und sich den Sieg erkämpfen."

Im ersten Inning gingen die Royals durch eine RBI-Fielder's Choice von Eric Hosmer und einen Error von Catcher Caleb Joseph mit 2:0 in Führung. Hosmer hatte mit Alcides Escobar auf der dritten Base und Norichika Aoki auf der Zwei einen Groundball zu First Baseman Steve Pearce geschlagen. Der warf umgehend Richtung Home Plate, wo Joseph den Ball verpasste. Dadurch erzielte nicht nur Aoki, sondern auch Escobar einen Run. Für Baltimore war ein Home Run von Ryan Flaherty der einzige Punkt in der gesamten Partie.

Ob das Rezept auch in der World Series funktioniert? Gegen die Giants und Cardinals hatte Kansas City in der regulären Saison eine 6-1-Bilanz verzeichnet. Keine schlechten Aussichten also. Bis der Gegner feststeht, wird in Kansas City jedoch erst mal frenetisch gefeiert. Darauf haben sie 29 Jahre lang gewartet.

National League Championship Series

San Francisco Giants - St. Louis Cardinals 6:4 - Serie: 3-1 BOXSCORE

Three down, one to go. San Francisco steht kurz vor dem erneuten Einzug in die World Series, die Chance auf den dritten Titel in fünf Jahren besteht weiterhin. Dabei hatte es in Spiel 4 erst überhaupt nicht danach ausgesehen. Nach einem Homerun von Cards-Rookie Kolten Wong führte St. Louis gar mit 4:1 und schien auf dem besten Weg, die Serie auszugleichen. Doch dann kam das Comeback der Giants, angeführt von Buster Posey.

Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

Der Catcher avancierte mit zwei Hits und drei RBIs zum Matchwinner und war der Hauptgrund dafür, dass die Giants ohne einen einzigen Homerun den nächsten Sieg einfuhren. "Wir finden vielleicht merkwürdige Arten, um zu punkten, aber die Hauptsache ist, dass wir Leute auf die Base bekommen", kommentierte Brandon Belt mit einem Schmunzeln.

Im sechsten Inning war es ein schwacher Wurf von Cards-First-Baseman Matt Adams, den Juan Perez zum Ausgleich nutzen konnte. Wenig später verschätzte sich Adams erneut und ermöglichte es San Franciscos Brandon Crawford, die Giants erstmals in Führung zu bringen. Danach blickten sie nicht mehr zurück. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag können die Giants den Einzug in die World Series vor heimischem Publikum klar machen.

Alle Infos zur MLB

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer holt sich 2016 den Titel?

MLB
Boston Red Sox
Chicago Cubs
San Francisco Giants
Toronto Blue Jays
Kansas City Royals
New York Mets
Los Angeles Dodgers
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.