MLB-Playoffs: Division Series

Royals und Cardinals top

Von SPOX
Samstag, 04.10.2014 | 09:54 Uhr
Eric Hosmer feierte mit den Kansas City Royals einen Sieg
© getty
Advertisement
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins

Die Kansas City Royals sorgen erneut für Furore und gehen gegen die Los Angeles Angels im Viertelfinale mit 2:0 in Führung. Die San Francisco Giants beweisen bei den Washington Nationals einmal mehr, dass sie dann stark sind, wenn es wichtig wird. Clayton Kershaw nimmt die Pleite seiner Los Angeles Dodgers gegen die St. Louis Cardinals auf seine Kappe, die Baltimore Orioles jubeln.

American League Division Series

Baltimore Orioles - Detroit Tigers 7:6 - Serie: 2-0 BOXSCORE

Lange sah es so aus, als könnten die Tigers bei den Orioles ausgleichen - bis Delmon Young ans Schlagmal trat und den Orioles mit einem starken Hit ein Three-Run-Double ermöglichte. J.J. Hardy erreichte mit seinem Slide um Haaresbreite die Home Plate, noch ehe er vom Catcher der Tigers Young out gemacht werden konnte. Hardys Run war der letzte von vier Punkten im achten Inning und gleichbedeutend mit der 7:6-Führung.

Zuvor sahen die Fans in Camden Yards, wie Pitcher Justin Verlander seine Tigers früh zu einem scheinbar komfortablen 5:2-Vorsprung führte. Besonders im vierten Inning trumpfte das Team aus Detroit groß auf und schloss es mit 5:1 ab.

Am Ende haben aber die Orioles die Möglichkeit, die Tigers in Game 3 sogar zu Sweepen und somit schon früh den Einzug in die nächste Playoff-Runde perfekt zu machen. Die Tigers setzen dagegen ihre schwarze Postseason-Serie fort und stehen nun mit einer 3:8-Bilanz in den letzten vier Postseason-Jahren da.

Los Angeles Angels - Kansas City Royals 1:4 - Serie: 0-2 BOXSCORE

Unfassbar, diese Royals! 29 Jahre war der Klub nicht mehr in den Playoffs vertreten, und nun rocken die Jungs aus Kansas City so richtig ab. Gegen die favorisierten Angels steht es in der Serie nun 2:0, ein einziger Sieg fehlt noch.

Die Entscheidung fiel wieder einmal im elften Inning, als Eric Hosmer ein Two-run Homer gelang. "Das ist großartig und wirklich sehr aufregend", meinte der First Baseman: "Jetzt werden wir alles daran setzen, den nächsten Sieg einzufahren."

Für die Angels, die mit 98 Siegen das beste Team der regulären Saison waren, ist die Situation äußerst bitter. "Einige unserer Spieler können aus verschiedenen Gründen derzeit ihre Leistung nicht abrufen", sagte Angels-Manager Mike Scioscia: "Wir zeigen nicht viel von dem, was wir während der regulären Saison gezeigt haben."

National League Division Series

Los Angeles Dodgers - St. Louis Cardinals 9:10 - Serie 0-1 BOXSCORE

Lange sah es für die Cardinals nicht sonderlich gut aus, ehe das achte Inning mit 8:0 an St. Louis ging und die Partie die entscheidende Wendung nahm. Matt Carpenter sei Dank. Der 28-Jährige stach auch Clayton Kershaw aus.

"Es macht gleich noch mehr Spaß, wenn du gegen jemanden spielst, der als einer der besten Pitcher bekannt ist", sagte Carpenter: "Ich habe einfach alles gegeben und es klappte."

Kershaw suchte derweil nicht nach Ausreden: "Es war mein Fehler, dass sie zurück ins Spiel gekommen sind. Wir haben ein großartiges Team und wir hatten die Chance, diese Partie zu gewinnen."

Washington Nationals - San Francisco Giants 2:3 - Serie 0-1 BOXSCORE

Es ist das alte Lied. Wenn es wirklich um die Wurst geht, dann sind die Giants da. "Das haben wir jetzt so oft bewiesen. Es ist irgendwie ein Teil unserer DNA", erklärte Hunter Pence: "Jetzt muss der Blick aber schnell wieder nach vorne zum nächsten Spiel gehen.

Gegen Washington waren Jake Peavy, Hunter Strickland und Joe Panik stark. San Francisco erarbeitete sich im dritten und vierten Inning eine Führung und verteidigte diese geschickt.

Für Nationals-Pitcher Stephen Strasburg endete somit das Playoff-Debüt mit einer Niederlage. "Jake war einfach ein bisschen besser", räumte Manager Matt Williams ein.

Alle Infos zur MLB auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung