Suche...

Jeter und Trout glänzen

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 16.07.2014 | 13:17 Uhr
Yankees-Star Derek Jeter konnte beim All-Star-Game überzeugen
© getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Alt und jung drücken dem All-Star-Game ihren Stempel auf. Beim 5:3-Sieg der American League über die National League ragten Derek Jeter und Mike Trout heraus. Der Altstar der New York Yankees zieht seinen Hut vor dem jungen Profi der LA Angels.

Das 85. All-Star-Game im Target Field von Minneapolis sah einmal mehr die AL als Sieger. Bereits zum 13. Mal in den letzten 17 Jahren gewann die American League den Vergleich gegen die National League (NL).

Der 40-jährige Jeter spielte in seinem 15. All-Star-Game groß auf, lieferte zwei Base-Hits und ließ sich nach dem Match von den Fans in Minneapolis bejubeln. Doch ebenso wie der Altstar wurde Trout gefeiert. Dem 22-Jährigen gelang ein Tiebreaking Triple und später ein Go-Ahead Double.

Der Lohn für Trout war die Ernennung zum MVP des seit 1933 ausgetragenen All-Star-Games. "Er hat eine tolle Zukunft vor sich", lobte Jeter den Youngster. "Ich weiß nicht, wie viel besser er noch werden kann. Aber wenn er dauerhaft das tut, was er tut, wird er hier für eine lange Zeit bleiben", so Jeter weiter.

Der MLB-Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung