Suche...

Ryu verpasst Perfect Game

Von SPOX
Dienstag, 27.05.2014 | 09:41 Uhr
Hyun-Jin Ryu überragte beim Dodgers-Sieg gegen Cincinnati
© getty
Advertisement
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Nur einen Tag nach dem No-Hitter von Dodgers-Pitcher Josh Beckett schrammte sein Kollege Hyun-Jin Ryu nur ganz knapp an einem Perfect Game vorbei. Erst im achten Inning ließ der Südkoreaner beim 4:3-Erfolg gegen die Cincinnati Reds einen Hit zu und verpasste damit den Eintrag in die Geschichtsbücher.

Nur sechs weitere Outs fehlten Ryu, um den Los Angeles Dodgers den zweiten No-Hitter in Folge zu bescheren. Das hat es in der langen Historie der Major League Baseball noch nie gegeben - und Cincinnatis First Baseman Todd Frazier sorgte mit einem Double dafür, dass es auch erst einmal dabei bleibt.

Angestachelt wurde Ryu dabei von seinem Manager Don Mattingly, der vor dem Spiel offenbar die richtigen Worte zur Motivation fand. "Du musst schon ein perfektes Spiel werfen, wenn du Beckett übertreffen willst", so Mattingly zu seinem Schützling.

Dieser verließ nach insgesamt 95 Pitches und sieben Strikeouts Mitte des achten Innings dann die Partie, nachdem der No-Hitter gestorben war. "Natürlich hatte ich es im Hinterkopf", erklärte der 27-Jährige. "Nach dem siebten Inning habe ich wirklich geglaubt, dass es passieren könnte."

Ellis beim Feiern verletzt

Becketts No-Hitter rächte sich übrigens für Catcher A.J. Ellis. Der feierte mit dem Rest des Teams nach dem letzten Out und trat dabei auf seine zu Boden geworfene Maske. Resultat: Knöchel verstaucht.

"Mein rechter Fuß landete direkt auf ihr, ich bin ganz schön umgeknickt", so ein zerknirschter Ellis. "Ich bin mehr als frustriert." Er landet erst einmal auf der DL - und dabei hatte er beim perfekten Spiel von Beckett nicht einmal mitgewirkt.

Die MLB im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung