Suche...

Mit 36 Jahren

Pitcher Roy Halladay beendet Karriere

SID
Dienstag, 10.12.2013 | 11:51 Uhr
Schluss: Roy Halladay beendet seine MLB-Karriere
© getty
Advertisement
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NHL
Islanders @ Penguins

Nach 16 Jahren ist Schluss: Pitcher Roy Halladay hat am Montag seine Karriere offiziell beendet. Der 36-Jährige hatte 2010 Geschichte geschrieben, als ihm ein Perfect Game und in den Playoffs ein No-Hitter gelang. Sollte er in die Hall of Fame aufgenommen werden, wird er das Jersey der Toronto Blue Jays tragen.

Nach vier Jahren bei den Philadelphie Phillies unterschrieb Halladay bei den Blue Jays einen Vertrag über einen Tag, um seine Karriere mit dem Team zu beenden, bei dem er die ersten zwölf Jahre seiner Karriere verbracht hatte.

"Als Baseball-Spieler muss man erkennen, dass man das nicht das ganze Leben lang tun kann", erklärte der Cy-Young-Gewinner von 2003 und 2010. "Ich bereue nichts."

No-Hitter in der Postseason

Bei den Blue Jays wurde Halladay insgesamt sechsmal ins All-Star-Team gewählt und hatte eine Bilanz von 148-76 mit einem ERA von 3.43 vorzuweisen. Am Ende der Saison 2009 tradete ihn die Franchise nach Philadelphia, wo er zweimal die Playoffs erreichte und in den ersten beiden Jahren mit einem ERA von 2.40 überragte. Im ersten Playoff-Spiel seiner Karriere gelang ihm ein No-Hitter.

"Es wird immer etwas geben, dass ich vermissen werde", gab er zu, sah aber auch das Positive: "Ich habe viel trainiert, aber das wird mir nicht fehlen, die Gewichte und die Slalom-Läufe."

Ab der Saison 2012 hatte Halladay immer mehr mit seiner Gesundheit zu kämpfen, seine Leistung nahm rapide ab. In diesem Jahr unterzog er sich einem Eingriff an der Schulter und beendete die Saison mit einem Earned Run Average von 6.82: "Ich habe alles gegeben, was ich hatte, aber es ging nicht mehr."

Alles zur MLB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung