Suche...

MLB: World Series

Tigers Favorit gegen die Comeback-Kids

Von SPOX
Mittwoch, 24.10.2012 | 15:44 Uhr
Derzeit der beste Pitcher der Welt: Justin Verlander von den Detroit Tigers
© Getty
Advertisement
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 3)
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 4)

In der Nacht auf Donnerstag startet die World Series. Die Comeback-Kids aus San Francisco fordern die Detroit Tigers. Die Giants gewannen zuletzt 2010 den Titel, bei Detroit ist das schon 28 Jahre her. Dennoch ist das Team um Star-Pitcher Justin Verlander, das die New York Yankees in der ALCS sweepte, der haushohe Favorit auf die Meisterschaft. Spiel eins steigt in San Francisco.

Zito vs. Verlander: Vom Playoff-Zuschauer vor zwei Jahren zum Starting Pitcher beim Auftakt in die World Series - für Barry Zito ist es die Wiederauferstehung. Der 34-jährige Linkshänder ist zurück.

"Barry hat sich unser Vertrauen verdient. Manchmal musst du in diesem Spiel Veränderungen vornehmen, etwas korrigieren, darum geht's. Und Barry hat das getan.

Giants-Manager Bruce Bochy setzt auf Überraschungsmann Zito, obwohl Matt Cain die Comeback-Kids am Montagabend überzeugend zum 9:0-Shutout führte (4 Strikeouts in nur 5.6 Innings bei lediglich 5 Hits).

Zito hatte in Spiel 6 aber keinen Deut schlechter aufgezockt, die Cardinals verzweifelten in 8 Innings an dem 34-Jährigen. "So ein Spiel habe ich einfach gebraucht. Nachdem viel über mich geschrieben wurde, habe ich es allen gezeigt", sagte Zito nach dem Ausgleich.

In Spiel eins der Finalserie trifft Zito auf einen der besten Pitcher: Justin Verlander. Der 29-Jährige hat in der Postseason 3-0 Siege zu Buche stehen und dabei in 24.1 Innings nur 10 Hits zugelassen, aber 25 Strikeouts produziert.

Die Experten sehen Verlander klar vorn.

Momentum vs. Regeneration: Ein 1-3 in der NLCS gegen Titelverteidiger St. Louis mit drei Siegen am Stück gedreht, 6-0 in Do-or-die-Games in der Postseason - das Momentum liegt glasklar bei San Francisco. Der Haken: Die Heimpleiten-Serie zum Playoff-Auftakt ist sicher noch in den Köpfen drin. Und nach dem umjubelten 9:0-Erfolg in Spiel 7 blieben den Giants gerade einmal zwei Tage zur Regeneration.

Dagegen hatte Detroit nach dem Sweep über die New York Yankees eine ganze Woche Pause. Die große Frage: Haben die Tigers Rhythmus und überragende Form gehalten?

Manager Jim Leyland hat sie getriezt. "Diesmal haben wir einiges getan, um uns vor dem Faulenzen zu schützen", sagt das 67-jährige Urgestein. Leyland erlebt seine 21. Saison als Profi-Trainer, der zweite Titel würde seine Laufbahn krönen. 1997 gewann er die World Series mit den Marlins.

Die Geschichte: Die Giants holten sich den Titel sechsmal, zuletzt 2010 gegen die Texas Rangers. Detroit hat die World Series viermal gewonnen, der letzte Triumph liegt allerdings schon 28 Jahre zurück.

MLB: Alle Termine der World Series

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung