Suche...

Cardinals schaffen unfassbares Comeback

Von SPOX
Samstag, 13.10.2012 | 10:05 Uhr
Die St. Louis Cardinals ließen sich ihren Erfolg so richtig gut schmecken
© Getty
Advertisement
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Der Wahnsinn hat einen Namen: St. Louis! Den Cardinals gelingt gegen Washington ein denkwürdiges Comeback. Auch die New York Yankees dürfen dank CC Sabathia feiern. Nur Alexander Rodriguez bereitet den Bronx Bombers weiterhin Sorgen.

Washington Nationals - St. Louis Cardinals 7:9 - Serie: Cardinals win 3-2

Der Spielstand nach dem dritten Inning: 0:6. Der Spielstand vor dem neunten Inning: 5:7. Die Cardinals waren in Spiel 5 einige Male am Abgrund und konnten eigentlich schon den Urlaub planen.

Aber wie heißt ein bekanntes Sprichwort aus dem Sport: Unterschätze nie das Herz eines Champions! Und genau das bewies St. Louis im Nationals Park. Die Cardinals schafften das größte Comeback in einem Entscheidungsspiel aller Zeiten.

"Nach dem 0:6 wussten wir, dass noch lange zu spielen war. Wir wollten den Vorsprung langsam abknabbern und uns ins Spiel zurückkämpfen", so Daniel Descalso. Klingt einfach, war es aber bei weitem nicht.

Aber der Reihe nach: Nach einem desaströsen Start und insgesamt drei Homeruns der Nationals lagen die Gäste schnell im Hintertreffen. Die Cardinals fanden am Anfang kein Vorbeikommen an Starting Pitcher Gio Gonzalez.

Erst Carlos Beltran brach im vierten Inning nach einem Double von Matt Holliday den Bann und sorgte für den ersten Run. In der Folgezeit bekam Gonzalez dann größere Probleme und ließ die Cardinals auf 5:6 herankommen.

Trotzdem sprach vor dem letzten Inning alles für ein Weiterkommen der Gastgeber. Doch dann kam die große Zeit des Champions! Erst brachte Descalso mit einem Groundball seine Teamkollegen Carlos Beltran und Adron Chambers nach Hause.

Den Rest besorgte Pete Kozma mit einem Two-Run-Single und beförderte die Nationals damit ins Tal der Tränen.

"Meine Jungs sind einfach der Wahnsinn. Sie geben nie auf und glauben immer an den Sieg. Genau diese Eigenschaft zeichnet uns schon das ganze Jahr aus", so St. Louis' Coach Mike Matheny.

Auf die Cardinals warten in der NLCS nun die San Francisco Giants. Spiel 1 findet am Sonntag statt.

New York Yankees - Baltimore Orioles 3:1 - Serie: Yankees win 3-2

Was für ein Abend von CC Sabathia! Der Starting Pitcher absolvierte sein erstes Complete Game in der Postseason und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass die Yankees zum ersten Mal seit Spiel 7 der ALCS 2003 mal wieder ein Entscheidungsspiel in einer Playoffserie gewannen.

"Wir sind noch lange nicht am Ende angekommen. Hoffentlich habe ich noch ein paar Partien vor mir", so der Matchwinner. Überhaupt ist der Linkshänder der erste Yankee seit Roger Clemens 2000, der eine komplette Postseason-Partie pitchte.

Doch nicht nur dank Sabathia wird die Begegnung einen Platz in den Geschichtsbüchern bekommen. Die Orioles werden wohl noch lange mit einer Entscheidung der Schiedsrichter im sechsten Inning hadern. Baltimores Nate McLouth schickte einen Ball in die zweite Etage des Right Fields. Die Entscheidung der Umpires: Foulball!

Die Gäste wollten sich damit aber nicht zufrieden geben. Die Folge: Der TV-Beweis musste her, der allerdings keine Meinungsänderung brachte. Ob der Ball den Foul Pole berührte oder nicht, war selbst auf den Bildern nicht klar zu erkennen.

"Ich kann das nicht hundertprozentig sagen. Es war sehr knapp", so Baltimores Coach Buck Showalter. Besonders bitter: Eine ähnlich knappe Situation mussten die Orioles in Person von Jeffrey Maier bereits 1996 im alten Yankee Stadium durchmachen.

Für die Bronx Bombers geht es in der AL Championship Series nun gegen die Detroit Tigers. Spiel 1 findet in der Nacht von Samstag auf Sonntag statt. Ob Alex Rodriguez dann wieder mit von der Partie sein wird, ist noch offen.

Gegen die Orioles strich Joe Girardi A-Rod nach zuletzt enttäuschenden Leistungen aus dem Lineup. Der 37-Jährige war nach der Partie zu keiner Stellungnahme bereit.

MLB: Die Playoffs 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung