Suche...

First Baseman bekommt 214 Millionen Dollar bei den Tigers

Fielder unterschreibt Mega-Vertrag in Detroit

Von SPOX
Mittwoch, 25.01.2012 | 11:26 Uhr
Um seine Altersvorsorge muss sich Prince Fielder spätestens jetzt keine Sorgen mehr machen
© Getty
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 3)
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)

Der nächste große Fisch ist vom Markt! First Baseman Prince Fielder hat seinen Mega-Vertrag bekommen! Die Überraschung: Er geht zu den Detroit Tigers, die offiziell nie wirklich Interesse gezeigt hatten.

Monatelang war es still um den schwergewichtigen First Baseman, doch dann machten Anfang der Woche Gerüchte die Runde, nach denen eine Unterschrift kurz bevor stand. Bis zur buchstäblich letzten Sekunde waren die Washington Nationals der angenommene Favorit in den Medien.

Diesbezüglich waren sich alle einig. Doch dann schlug die Nachricht, nach der die Tigers zugeschlagen haben, wie eine Bombe ein. "Twitter" spielte verrückt, als Tim Brown von "Yahoo! Sports" die Nachricht als erster verkündete.

Prince Fielder geht zu den Detroit Tigers und erhält dort für neun Jahre stolze 214 Millionen Dollar (umgerechnet ca. 164 Millionen Euro). Der Vertrag läuft bis 2020 und enthält keine Ausstiegsklausel. Es ist der zweithöchste Deal in diesem Winter, nur getoppt von Albert Pujols, der für 240 Millionen Dollar und zehn Jahre bei den Los Angels Angels unterschrieben hatte.

Historisch betrachtet wird der Kontrakt nur von den zwei Verträgen von Alex Rodriguez (252 Mio. und 275 Mio. Dollar über je zehn Jahre) sowie Pujols' Deal übertroffen.

Super-Agent Boras behält Recht

Als Star des Tages muss einmal mehr Super-Agent Scott Boras genannt werden, der mal wieder aus nichts eine astronomische Gesamtsumme gemacht hat. Der General Manager der Milwaukee Brewers - Fielders Ex-Team - Doug Melvin brachte es auf den Punkt: "Scott hat von Anfang an gesagt, dass es mindestens 200 Millionen werden." Und er hat Recht behalten.

Die Stadt Detroit ist ihm nicht fremd, denn sein Vater Cecil Fielder, ehemals selbst MLB-Spieler, war von 1990 bis 1996 einst selbst in Detroit aktiv. Prince hat zwar seit längerem kein gutes Verhältnis mehr zu seinem alten Herren, doch das hat ihn offensichtlich nicht abgehalten, bei dessen altem Team anzuheuern.

Interessante Situation mit Cabrera

In Detroit wird Fielder, der im vergangenen Jahr .299 mit 38 Home Runs und 120 RBI schlug, auf einen weiteren Ausnahme-Hitter in Miguel Cabrera treffen. Beide spielen an der ersten Base, was eine interessante Situation ergeben wird.

Die amerikanischen Medien berichteten schon davon, dass Cabrera bereit sei, wie früher an der dritten Base zu spielen, um Platz zu schaffen für den Neuen. Ob das aber eine gute Idee ist, wenn man Cabreras Statur betrachtet, sei dahingestellt.

Fakt ist, die Tigers haben ein kurzfristiges Problem langfristig bekämpft. Nach der schweren Knieverletzung von Designated Hitter Victor Martinez wurde ein Platz im Lineup frei und Fielder wird diesen besetzen.

Theoretisch könnten sich beide Stars - Cabrera und Fielder - als DH und First Baseman abwechseln. Spannend wird es dann aber, wenn Martinez im nächsten Jahr zurückkehrt. Doch das ist Zukunftsmusik. 2012 wird man die wohl beste 3-4-Kombo im Baseball stellen.

Die vergangene MLB-Saison auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung