Suche...

Detroit Tigers schalten New York Yankees aus

Von SPOX
Freitag, 07.10.2011 | 09:15 Uhr
Die Detroit Tigers feiern ihren Sieg in Spiel 5 bei den New York Yankees
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Canadiens @ Senators
NBA
Live
Jazz @ Cavaliers
NFL
Live
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Die diesjährigen MLB-Playoffs haben ihre erste Überraschung: Die Detroit Tigers haben die New York Yankees im fünften Spiel mit 3:2 besiegt und somit die American League Division Series mit 3-2 gewonnen. Die Yankees waren als Team mit der besten Bilanz in der American League in die Playoffs gestartet. In der am Samstag beginnenden Finalserie der AL treffen die Tigers nun auf die Texas Rangers.

New York Yankees - Detroit Tigers 2:3 - Serie 2-3

Mit ihren Homeruns im ersten Inning brachten Don Kelly und Delmond Young Detroit schon früh auf die Siegerstraße. Victor Martinez baute die Führung der Gäste im fünften Inning mit einem RBI-Single auf 3:0 aus - wie sich herausstellen sollte, war dies bereits die Entscheidung, da die Gäste-Pitcher um Starter Doug Fister (5 Innings, 1 Run) in den wichtigen Phasen die Nerven behielten.

"Die Yankees sind so gut, ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es mir nicht eine extra Befriedigung verschafft, sie hier in Spiel fünf geschlagen zu haben", war Tigers-Coach Jim Leyland nach der Begegnung voll des Glücks.

New York ließ während der spannenden Partie zu viele Chancen ungenutzt und schaffte alleine bei vier Schlagversuchen bei geladenen Bases keinen einzigen Hit. Für die Punkte Bronx Bomber sorgten Robinson Cano (Homerun im 5. Inning) und Mark Teixeira (Walk bei geladenen Bases im 7. Inning).

Alex Rodriguez enttäuscht mal wieder

Besonders enttäuschend für die Yankees-Fans war wieder einmal die Vorstellung von Superstar Alex Rodriguez. Der Superstar, mit rund 30 Millionen Dollar Jahresgehalt der bestbezahlte Baseball-Spieler der Welt, brachte in der ganzen Serie bei 18 Schlagversuchen nur zwei Hits zustande. Im entscheidenden fünften Spiel ging er leer aus und beendete die Partie mit einem Strikeout gegen Tigers-Closer Jose Valverde.

"Das ist eine wahnsinnige Enttäuschung und wird noch sehr lange Zeit wehtun", so A-Rods Kommentar zum Ausscheiden seines Teams.

Und Teixeira, der mit 3 Hits nur eine unwesentlich bessere Leistung ablieferte, ergänzte: "Ein Jahr ohne die Meisterschaft zu gewinnen, ist ein verlorenes Jahr. Niemand von uns war vorbereitet, jetzt schon nach Hause zu gehen."

Für den Designated Hitter der Yanks, Jorge Posada (40), könnte es nach fünf World-Series-Siegen das letzte MLB-Spiel seiner Karriere gewesen sein.

In der National League werden die beiden Teilnehmer der dortigen Finalserie in der Nacht zu Samstag ermittelt, wenn die Philadelphia Phillies und die St. Louis Cardinals sowie die Milwaukee Brewers und die Arizona Diamondbacks in ihren 5. Spielen aufeinandertreffen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung