Suche...

Playoffs, Championship Series

Rangers ziehen erneut in die World Series ein

Von SPOX
Sonntag, 16.10.2011 | 12:16 Uhr
Die Texas Rangers feiern den zweiten World-Series-Einzug in Serie
© Getty
Advertisement

Die Texas Rangers stehen zum zweiten Mal in Folge in der World Series, dem Finale der MLB. Die Rangers setzten sich in Spiel 6 gegen die Detroit Tigers mit 15:5 durch und gewannen die Serie damit mit 4-2. Der Gegner in der World Series steht noch nicht fest.

Texas Rangers - Detroit Tigers 15:5 - Serie 4-2

Die Texas Rangers haben nach der Final-Niederlage gegen die San Francisco Giants in der vergangenen Saison die nächste Gelegenheit, ihren ersten World-Series-Titel einzufahren.

Die Rangers gewannen Spiel 6 der American League Championship Series gegen die Detroit Tigers mit 15:5 und entschieden die Serie damit mit 4-2 für sich. In der World Series treffen sie nun auf die St. Louis Cardinals oder die Milwaukee Brewers.

Unter den 51.508 Zuschauern im Rangers Ballpark in Arlington war auch Dirk Nowitzki vom NBA-Champion Dallas Mavericks, der den Rangers aus texanischer Verbundenheit die Daumen drückt. "Es hat so viel Spaß gemacht. Die Atmosphäre war fantastisch. Jetzt noch vier Siege...", schrieb Nowitzki nach dem Spiel bei Twitter.

9 Runs im dritten Inning

Den Grundstein für den Sieg legten die Gastgeber in einer irren zweiten Hälfte des dritten Innings, in der sie aus einem 0:2-Rückstand eine 9:2-Führung machten.

37 Minuten dauerte alleine dieser Abschnitt, in dem sage und schreibe 14 Schlagmänner der Texaner an die Reihe kamen und aus dem die Tigers mit insgesamt vier Pitchern verzweifelt zu entkommen versuchten.

Mchael Young schlug dabei zwei Doubles für die Rangers und legte im 7. Inning noch einen Homerun nach. "Wir sind sehr glücklich, aber noch lange nicht zufrieden", sagte der Mann des Tages. "Jetzt wollen wir auch den Titel gewinnen."

Youngs Teamkollege Nelson Cruz wurde nach seinem sechsten Homerun der Serie im siebten Inning zum wertvollsten Spieler der Serie ernannt, auch wegen seiner eindrucksvollen 13 RBIs.

Rangers vor World Series selbstbewusst

Tigers-Manager Jim Leyland mochte seiner Mannschaft trotz des Playoff-Ausscheidens keine Vorwürfe machen: "Ich war noch nie stolzer auf ein Team als auf dieses. Sie haben alles gegeben."

Sein Rangers-Kollege Ron Washington richtete die Augen gleich nach vorne: "Wir wollten in die World Series kommen. Aber jetzt geht es darum, sie auch zu gewinnen. Wir können dieses Ziel jetzt sehr zuversichtlich angehen."

Spiel eins der World Series wird in der Nacht zum Donnerstag entweder in St. Louis oder Milwaukee ausgetragen.

Alle Ergebnisse der Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung