Suche...

Power-Duo bringt Milwaukee in Führung

Von SPOX
Montag, 10.10.2011 | 08:56 Uhr
Homerun und insgesamt 4 RBIs: Ryan Braun war der überragende Mann in Spiel 1
© Getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs

Die Milwaukee Brewers gewinnen Spiel 1 der National League Championship Series gegen die St. Louis Cardinals mit 9:6 und gehen in der Best-of-seven-Serie damit mit 1-0 in Führung. Den Hauptanteil am Erfolg hatte das Brewers-Power-Duo Ryan Braun und Prince Fielder.

Milwaukee Brewers - St. Louis Cardinals 9:6 - Serie 1-0

Es gab (noch) keinen Brawl auf dem Feld, aber die Atmosphäre zwischen den beiden Erzrivalen aus der NL Central könnte auch so kaum heißer sein.

Brewers-Pitcher Zack Greinke hatte vor Spiel 1 noch einmal Öl ins Feuer gegossen, als er Cardinals-Ace Cris Carpenter angriff und sagte, dass viele im Team den Typen überhaupt nicht leiden können.

Greinke stand dann in Spiel 1 auf dem Mound und gab gleich im ersten Inning einen Run ab. Ein RBI-Single von Matt Holliday brachte St. Louis mit 1:0 in Führung.

Milwaukee schlug aber sofort zurück - Ryan Brauns Monster-Homerun sorgte noch im ersten Inning für das 2:1 der Brewers.

Als David Freese im vierten Inning einen Three-Run-Homerun schlug und Lance Berkman im fünften Inning ein RBI-Single nachlegte, sah es bei einer 5:2-Führung aber wieder sehr gut aus für St. Louis. Aber nicht für lange.

Denn dann starteten die Brewers zu ihrem großen Inning. In ihrer Hälfte des fünften Innings scorte Milwaukee sechs Runs und drehte das Spiel.

Die Hauptbeteiligten: Passenderweise Milwaukees irres Power-Duo Ryan Braun und Prince Fielder. Los ging es mit einem Two-Run-Double des einen Superstars (Braun), dann folgte sofort ein Two-Run-Homerun des anderen Superstars (Fielder). Der Miller Park kochte.

Als dann auch noch Yuniesky Betancourt einen Two-Run-Homerun schlug, hatte Milwaukee innerhalb kürzester Zeit aus einem 2:5-Rückstand eine 8:5-Führung gemacht.

Den Rest erledigte der Bullpen um Takashi Saito (wichtiges Double Play gegen Albert Pujols), Francisco Rodriguez und Closer John Axford. Spiel 2 der Serie findet am Montag wieder in Milwaukee statt.

Alle Ergebnisse der Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung