MLB: Gold-Glove-Awards

Rekord-Preis für Suzuki

SID
Mittwoch, 10.11.2010 | 12:07 Uhr
Ichiro Suzuki gewann in zehn Jahren zehn Golden-Glove-Awards
© Getty
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Seit zehn Jahren spielt Ichiro Suzuki mittlerweile in der MLB - und genau so lange gewinnt er schon den Gold Glove als bester Outfielder. Zehn Jahre, zehn Titel: Damit stellte Suzuki den American-League-Rekord von Ken Griffey Jr. und Al Kaline ein. Mit dem Gold Glove werden nach der Saison die besten Spieler auf jeder Position geehrt.

 Ebenfalls ausgezeichnet wurden First Baseman Mark Teixeira und Second Baseman Robinson Cano (beide von den New York Yankees), Third Baseman Evan Longoria und Outfielder Carl Crawford (beide Tampa Bay Rays), Minnesota-Catcher Joe Mauer und Suzukis Teamkollege Franklin Gutierrez (Outfielder) von den Seattle Mariners.

Umstritten ist die Wahl von Yankees-Star Derek Jeter zum besten Shortstop. Der 36-Jährige verbuchte zwar die beste Fielding Percentage seiner Karriere (.989) und leistete sich nur sechs Errors - wird aber bei vielen neuen Ranking-Methoden, die auf das gesamte Spiel eingehen, höchstens im Mittelfeld geführt. Andere hätten es mehr verdient, sagen Kritiker.

Hat Jeter den Titel nicht verdient?

Andere wie Alexei Ramirez von den Chicago White Sox. Der leistete sich zwar 20 Errors - spielte aber insgesamt besser und häufiger, sagen Experten.

"Viele seiner Fehler resultierten aus Aktionen, die andere Spieler erst überhaupt nicht hätten zeigen können", sagt sein Teamkollege Mark Buehrle, der als bester Pitcher ausgezeichnet wurde. "Alexei hätte es verdient. So wie viele andere vor Jeter."

Die Preisträger in der National League werden am Mittwoch bekanntgegeben.

SPOX-Saisonfazit: Wie kann man nur so unfassbar schlecht sein?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung