Suche...

Rodriguez schlägt seinen 600. Homerun

SID
Donnerstag, 05.08.2010 | 09:11 Uhr
Alex Rodriguez erzielte seinen 600. Homerun
© sid
Advertisement
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Große Ehre für Alex Rodriguez. Der Superstar der New York Yankees schlug am Mittwoch beim Spiel gegen die Toronto Blue Jays den 600. Homerun seiner Karriere.

Damit ist 3rd Baseman erst der siebte Spieler in der Geschichte der Major League Baseball (MLB), dem dieses Kunststück  überhaupt gelang. Mit 35 Jahren und acht Tagen ist er außerdem das jüngste Mitglied dieses elitären Klubs.

Kurios: Rodriguez benötigte auf den Tag genau drei Jahre, um 100 Homeruns zu erzielen. Am 4. August 2007 hatte er die 500er Marke überschritten.

Vor Rodriguez erreichten nur Barry Bonds (762), Henry Aaron (755), Babe Ruth (714), Willie Mays (660), Ken Griffey Jr. (630) und Sammy Sosa (609) die 600er Marke.

Doping-Vorwürfe trüben Leistung

"Ich bin froh, dass ich es endlich geschafft habe", sagte Rodriguez, der zuletzt zwölf Spiele ohne Homerun geblieben war. "Ich habe den Moment definitiv genossen". Und das konnte er auch. Denn die Yankees gewannen mit 5:1 und beendeten eine Drei-Spiele-Durststrecke.

Getrübt wird die Freude über den Meilenstein von den anhaltenden Doping-Vorwürfen gegen den teuersten Baseball-Spieler aller Zeiten (275 Millionen für zehn Jahre). 2009 hatte Rodriguez eingeräumt, in der Vergangenheit Steroide zu sich genommen zu haben. Und auch  anschließend soll er von einem bekannten kanadischen Doping-Arzt behandelt worden sein.

Die Ergebnisse aus der MLB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung