Suche...

Kein Meineid-Verfahren gegen Baseball-Star Sosa

SID
Donnerstag, 27.05.2010 | 10:15 Uhr
Sammy Sosa kam in seiner Karriere auf 609 Homeruns
© Getty
Advertisement
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Gegen den unter Dopingverdacht stehende ehemaligen Baseball-Star Sammy Sosa wird es kein Meineid-Verfahren geben. Das gab eine Sprecherin des Repräsentantenhauses bekannt.

Der unter Dopingverdacht stehende ehemalige Baseball-Star Sammy Sosa muss sich nicht wegen Meineids vor Gericht verantworten. "Wir werden keine Schritte in diese Richtung einleiten", sagte eine Sprecherin des Repräsentantenhauses. Der inzwischen 41 Jahre alte Homerun-König hatte 2005 vor einem Untersuchungsausschuss des US-Kongresses angegeben, nie verbotene Substanzen eingenommen zu haben.

Das scheint seit vergangenem Jahr aber mehr als fraglich. In US-Medien war eine Liste mit Spielern aufgetaucht, die bei einem Dopingtest der Major League Baseball (MLB) aufgefallen waren. Darauf tauchte auch der aus der Dominikanischen Republik stammende Sosa auf, der seine Laufbahn 2007 beendet hatte.

Sosa kam in seiner Karriere auf 609 Homeruns und liegt damit auf Rang sechs der ewigen Bestenliste. Seine für 2013 geplante Aufnahme in die Hall of Fame ist derzeit fraglich.

Pitcher Braden brilliert mit perfektem Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung