Suche...

MLB-Saisoneröffnungsspiel: Boston - New York

Red Sox feiern Start nach Maß

Von SPOX
Montag, 05.04.2010 | 11:39 Uhr
Bostons Outfielder Jacoby Ellsbury, Mike Cameron und J.D. Drew (v.l.) feiern den Sieg über die Yanks
© Getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Die Boston Red Sox haben das Saisoneröffnungsspiel der MLB gegen die New York Yankees mit 9:7 gewonnen. Den Rotsocken gelang es dabei, einen 1:5-Rückstand noch umzudrehen.

Die MLB hat ihre Pforten zur Saison 2010 geöffnet. Das erste Spiel gewannen die Boston Red Sox im heimischen Fenway Park gegen die New York Yankees mit 9:7.

Der Titelverteidiger aus New York erwischte dabei den besseren Start und ging nach Homeruns von Jorge Posada und Neuzugang Curtis Granderson im zweiten Inning mit 2:0 in Führung. Diese bauten die Yankees bis zum vierten Abschnitt auf 5:1 aus. Unter anderem weil der pfeilschnelle Brett Gardner einen Punkt durch das Stehlen der Homebase ergatterte.

Red-Sox-Starting-Pitcher Josh Beckett wurde danach ausgewechselt.

5:1-Führung reicht Yankees nicht

Im fünften Inning läutete Marco Scutaro dann mit einem RBI-Single die Aufholjagd Bostons ein. Kevin Youkilis (2-Run-Triple) und Adrian Beltre (RBI-Single) besorgten im sechsten Inning den viel umjubelten Ausgleich.

Doch noch gab sich New York nicht geschlagen. Im Gegenteil: Robinson Cano und Posada verschafften den Bronx Bombers mit ihren Schlägen umgehend zwei weitere Runs, so dass das Team von Headcoach Joe Girardi wieder mit 7:5 in Führung ging.

Die Antwort der Gastgeber folgte prompt. Dustin Pedroia glich mit einem 2-Run-Homerun erneut aus, und Kevin Youkilis brachte Boston erstmals in Front, als er nach einem von Posada nicht gefangenen Wurf von Yankees-Reliever Damaso Marte nach Hause schnellte.

Erneut Pedroia machte schließlich im achten Inning mit einem RBI-Single den Sack zu.

CC Sabathia übernimmt die Verantwortung

"Ich übernehme die Verantwortung für die Niederlage und bin sehr enttäuscht, weil ich eine hohe Führung nicht halten konnte. Ich habe versucht, den Ball ein bisschen zu weit über die Platte zu platzieren", zeigte sich Yankees-Starting-Pitcher CC Sabathia nach dem Spiel frustriert. Der Linkshänder gab in 5 1/3 Innings fünf Runs bei sechs Hits ab.

Bei den Red Sox herrschte hingegen natürlich eitel Sonnenschein.

"Wir haben genug Selbstvertrauen, und es ist gut, im Saisoneröffnungsspiel einen Sieg einzufahren. Es ist gut für die Stadt. Es ist gut für die Fans. Es ist gut für die Spieler. Es ist für jeden gut. Aber es war nur ein einziges Spiel", erklärte First Baseman Youkilis, dem neben dem Sieg bringenden Run auch noch zwei Doubles und ein Triple gelangen.

Die große SPOX-Saisonvorschau: American League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung