Suche...

Red Sox das Maß der Dinge

Von Ansgar Klepphauser
Freitag, 14.09.2007 | 08:59 Uhr
Boston Red Sox, Fenway Park, Baseball
© Getty
Advertisement
NFL
Live
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

München - Es regnet, es ist kalt, es ist klar: Der Sommer ist vorbei. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass sich auch die Saison der "Boys of summer", wie die Baseballspieler der MLB genannt werden, dem Ende entgegen neigt.

Noch gut zwei Wochen wird in den Ballparks gespielt, dann beginnt für 22 der 30 Klubs der Urlaub. Der Rest hat das erste Etappenziel erreicht: die Playoffs.

Wer hat die besten Chancen, die begehrten Tickets für die am 3. Oktober beginnende Postseason zu lösen? SPOX.com gibt einen Überblick.

 

American League

In der American League ist die Ausgangslage klar: Nur noch sechs Mannschaften haben realistische Playoff-Chancen.

 

AL-East:

1. Boston Red Sox (89 Siege, 58 Niederlagen)

2. New York Yankees (83 Siege, 63 Niederlagen)

 

Prognose: Die Bilanz weist die Red Sox derzeit als das beste Team der MLB aus. Das werden sie dank ihrer Starting-Pitcher um Josh Beckett (schon 18 Siege) bis zum Ende der regulären Saison auch bleiben. Heißt: Heimrecht in den gesamten Playoffs. Die Yankees haben die schwache erste Saisonhälfte vergessen gemacht und durch konstanteres Pitching klar Kurs auf die Postseason genommen. Superstar Alex Rodriguez, der eine phänomenale Saison spielt (bisher 52 Homeruns), wird dafür sorgen, dass die Fans in der Bronx auch im Oktober Baseball sehen werden.

 

AL-Central:

1. Cleveland Indians (85 Siege, 61 Niederlagen)

2. Detroit Tigers (80 Siege, 67 Niederlagen)

 

Prognose:  Die Indians lassen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und werden nach 2001 erstmals wieder Baseball-Luft im Oktober schnuppern. Der Umbildungsprozess nach den glanzvollen Zeiten rund um die Jahrtausendwende trägt Früchte. Spieler wie C. C. Sabathia, Victor Martinez und Grady Sizemore sind auf dem besten Weg, Superstars zu werden. In Detroit hingegen wird man die Playoffs trotz der Traumsaison von Magglio Ordonez (Schlagdurchschnitt .358) und Placido Polanco (.344) nur am TV verfolgen können. Der Hauptgrund ist das Verletzungspech der Pitcher. Die Ersatzwerfer konnten dem AL-Titelverteidiger keine Konstanz verleihen.

 

AL-West:

1. Los Angeles Angels (86 Siege, 60 Niederlagen)

2. Seattle Mariners (77 Siege, 68 Niederlagen)

 

Prognose: Alles klar im Westen. Die Angels haben den Divisionssieg eigentlich schon in der Tasche. Durch ihren Speed beim Baserunning und das starke Starting-Pitching sind sie ein ernstzunehmender Meisterschaftsanwärter. Schlaflose Nächte gab es zuletzt immer häufiger in Seattle. Nachdem es bis Mitte August danach aussah, als ob sich die Mariners nach fünfjähriger Abstinenz mal wieder für die Playoffs qualifizieren könnten, setzte es zuletzt eine Pleite nach der anderen. Der Zug Richtung World Series ist abgefahren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung