Expansion-Pläne der Big 12 gescheitert

Von SPOX
Dienstag, 18.10.2016 | 17:56 Uhr
Die Expansions-Pläne der Big 12 Conference in der NCAA sind gescheitert
Advertisement
NBA
Live
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers
NBA
Lakers @ Thunder

Die Expansion der Big 12 wurde einstimmig abgelehnt und die Diskussion um eine Erweiterung bis auf Weiteres ausgesetzt. Damit bleibt die Anzahl von zehn Mitgliedsuniversitäten bestehen.

Drei Monate lang wurde nach Möglichkeiten geforscht, wie man die Big 12 erweitern könnte. Dieses Thema ist nun vom Tisch. Der Big-12-Kommissar Bob Bowlsby sagte, dass die Wahl unter den Liga-Präsidenten einstimmig gegen eine Expansion ausfiel.

Erlebe College Football Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich habe den Vorschlag gemacht, die Diskussion zum Ende zu bringen und das Problem nicht länger auszusitzen", so Bowlsby.

Im Juli beauftragte die Liga Bowlsby damit, Möglichkeiten nach einer Erweiterung zu erforschen und mit interessierten Colleges zu verhandeln. Die Aufnahme neuer Mitglieder hätte aufgrund der TV-Rechte viel Geld mit sich gebracht. Die Rede ist von 25 Millionen Dollar pro Neuling.

Die Big 12 Conference umfasste urspürnglich 12 Universitäten, die in verschiedenen Sportarten in der NCAA Division I gegeneinander antreten. Seit der Neuordnung vor einigen Jahren waren nur noch zehn Colleges vertreten.

Alle Infos zum College-Sport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung