Freitag, 12.02.2016

Louisiana-Oberhaupt besorgt

Gouverneur: College-Sport in Gefahr

John Bel Edwards, Gouverneur von Louisiana, sieht die Zukunft des College-Sports in seinem Staat gefährdet. In einer Fernseh-Ansprache verkündete er ein hohes Budgetdefizit, das die höhere Bildung in Louisiana bedroht.

Ein hohes Budgetdefizit gefährdet offenbar das Footballteam der LSU Tigers
© getty
Ein hohes Budgetdefizit gefährdet offenbar das Footballteam der LSU Tigers

Edwards gab an, dass den Campus das Geld ausgehen könnte, sodass sie zur Schließung gezwungen würden. Er sprach explizit das Footballteam der Louisiana State University Tigers an, das durch Kürzungen im Budget wegfallen könnte.

"Viele Studenten werden ihr Studium nicht abschließen können. Das heißt auch, dass die Sportler der Universitäten im nächsten Semester keine Spielberechtigung mehr erhalten", wird er in The Times-Picayune zitiert. Und weiter: "Das heißt, dass Sie dem College Football im nächsten Herbst 'Auf Wiedersehen' sagen können."

Retten will er seinen Staat mit Steuererhöhungen, um das Staatsdefizit von 940 Millionen Dollar aufzufangen und so weiter Bildung und Sport zu garantieren. Sollte man die nächste Saison für die LSU Tigers sichern können, stünde man im darauf folgenden Jahr vor noch größeren Problemen, sodass spätestens im Jahr 2017 Schluss sei, sagen Kritiker.

Die Tigers blicken auf eine lange Historie zurück, drei National Championships stehen in der Vita von Louisiana State. Aktuell sind etwa Odell Beckham, Jr., Tyrann Mathieu, oder Brandon LaFell bekannte LSU-Alumni, die den Sprung in die NFL schafften. Die Basketballmannschaft von LSU ist vor allem für Shaquille O'Neal bekannt.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.