Ein Toter, ein Schwerverletzter

SID
Sonntag, 27.09.2015 | 09:50 Uhr
Devon Gales musste mit einer schweren Verletzung vom Feld getragen werden
© getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Der Highschool- und College-Football in den USA wird von zwei schweren Zwischenfällen überschattet, von denen einer tödlich endete. In Washington/New Jersey starb der 17 Jahre alte Quarterback Evan Murray einen Tag nach seinem Zusammenbruch während eines Spiels der Warren Hills Regional High School.

In Athens/Georgia erlitt College-Spieler Devon Gales bei einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler am Samstag eine Wirbelsäulenverletzung.

Murray war während des Spiels in Washington kurz nach einem Tackle zusammengesackt und daraufhin ins Krankenhaus transportiert worden. Seinen besorgten Teamkollegen versicherte er noch mit erhobenen Daumen, er sei okay und habe lediglich einen kleinen Schwächeanfall erlitten.

24 Stunden später starb der Teenager. Die genaue Todesursache soll durch eine Autopsie geklärt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung