Sturm-Team kassiert dritte Niederlage

SID
Montag, 12.10.2009 | 22:52 Uhr
Marco Sturm spielt seit 2005 für die Boston Bruins
© Getty
Advertisement
NHL
Capitals @ Islanders
NBA
Celtics @ Bulls
NFL
Patriots @ Dolphins
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

Mit Boston unterlag Marco Sturm den Colorado Avalanche 3:4. Für die Bruins war es die dritte Niederlage im fünften Saisonspiel. Sturm stand 18:21 Minuten für Boston auf dem Eis.

Marco Sturm musste in der NHL mit seinen Boston Bruins am Montag die dritte Niederlage im fünften Saisonspiel hinnehmen. Die Bruins um den deutschen Nationalstürmer unterlagen vor heimischer Kulisse den Colorado Avalanche mit 3:4.

Die frühe 2:0-Führung der Gäste im ersten Drittel durch Milan Hejduk und Scott Hannan konnte Boston durch Mark Recchi und Blake Wheeler im zweiten Drittel noch ausgleichen. Im Anschluss stellten Colorados Marek Svatos und David Jones aber noch vor Ende des Mittelabschnitts den alten Abstand wieder her.

Sturm bleibt ohne Scorerpunkt

Bostons Michael Ryder gelang im Schlussdrittel nur noch der Anschlusstreffer. Colorado sicherte sich damit den dritten Saisonsieg im fünften Spiel.

Sturm kam insgesamt 18:21 Minuten für die Gastgeber zum Einsatz, konnte sich dieses Mal aber nicht in die Scorerliste eintragen. In der laufenden Saison hat der Flügelstürmer bereits zwei Tore erzielt und einen Treffer per Assist vorbereitet.

Vancouvers Daniel Sedin fällt aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung