Greiss verliert bei Saisondebüt unglücklich

SID
Mittwoch, 07.10.2009 | 08:23 Uhr
Sharks-Goalie Thomas Greiss musste beim Saisondebüt gegen die Kings zwei Gegentore hinnehmen
© Getty
Advertisement
NFL
Live
Broncos @ Colts
NHL
Live
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Nationalspieler Thomas Greiss feierte einen unglücklichen NHL-Saisoneinstand bei den San Jose Sharks. Der Goalie verlor mit seinem Team bei den Los Angeles Kings mit 4:6.

Bei der Saisonpremiere von Goalie Thomas Greiss haben die San Jose Sharks mit dem 4:6 bei den Los Angeles Kings die zweite Niederlage kassiert.

Der Nationalspieler ersetzte nach 12:16 Minuten des Mitteldrittels beim Stande von 0:4 Stammkeeper Jewgeni Nabokow. Wayne Simmonds, Ryan Smyth, Jack Johnson und Anze Kopitar hatten den Russen zuvor überwunden.

Greiss unglücklich beim 4:5

Mit dem 23-Jährigen im Tor glichen die Sharks durch zwei Powerplay-Tore von Devon Setoguchi und zwei weitere durch Rob Blake und Dany Heatley bis zur 55. Minute sogar aus.

Teddy Purcell brachte die Kings aber postwendend wieder in Führung: Sein Schuss von hinter dem Tor prallte von Greiss' Schlittschuh zum 5:4 ins Tor.

Den Schlusspunkt setzte Davis Drewiske kurz vor Spielende ins leere Tor. Greiss parierte insgesamt acht von neun Schüssen.

Die Highlights des Schützenfests im ESPN-Video

Flyers und Flames siegen weiter

Die Philadelphia Flyers haben derweil auch in ihrem dritten Saisonspiel einen Sieg eingefahren. Beim 6:5-Sieg nach Verlängerung gegen die zuvor ebenfalls noch ungeschlagenen Washington Capitals glänzten zwei Spieler besonders.

Washingtons Superstar Alexander Owetschkin, der zwei Tore selbst schoss und ein weiteres auflegte, wurde dabei noch von Flyers-Kapitän Mike Richards übertroffen, der gleich dreimal traf.

Das entscheidende Tor für Philadelphia markierte Danny Briere nach 3:52 Minuten der Overtime, ein passendes Geschenk an seinem 32. Geburtstag.

Nystrom schießt Calgary zum Sieg

Als zweites Team hat Calgary nach drei Spielen noch eine weiße Weste.

Die Flames gewannen das kanadische Duell gegen die Montreal Canadiens dank zweier Tore von Außenstürmer Eric Nystrom mit 4:3.

Den entscheidenden Treffer setzte Verteidiger Staffan Kronwall mit einem Schlagschuss zu Beginn des Schlussdrittels.

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung