Suche...
NBA

Orlando-Coach Stan Van Gundy muss blechen

SID
Magic-Coach Stan Van Gundy (r.) mit seinem neuen Star Vince Carter
© Getty

Stan Van Gundy, Head-Coach der Orlando Magic, muss 35.000 Dollar zahlen. Van Gundy hatte die Ersatz-Schiedsrichter, die derzeit in der NBA die Spiele leiten, heftig kritisiert.

Die NBA hat den Head-Coach der Orlando Magic, Stan Van Gundy, mit einer Geldstrafe von 35.000 Dollar belegt.

Van Gundy hatte in einem Statement die Ersatz-Schiedsrichter, die während des Streiks der Profi-Schiedsrichter die Leitung der NBA-Spiele übernehmen, mit scharfen Worten kritisiert. Auch der Klub des abgestraften Trainers, die Orlando Magic, muss 35.000 Dollar zahlen.

Arbeitskampf mit Profi-Schiedsrichtern

Die nordamerikanische Basketball-Profiliga befindet sich mit den Profi-Schiedsrichtern derzeit in einem Arbeitskampf.

Die Unparteiischen fordern eine Änderung ihrer Renten und mögliche Abfindungen, zudem fordern sie ein neues Ausbildungsprogramm für die nachrückende Generation der jungen Referees.

Vor 14 Jahren gab es in der NBA schon einmal einen Schiedsrichter-Streik. Damals kam es in den Spielen oft zu chaotischen Zuständen.

James trotzt Verdacht auf Schweinegrippe

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung