Suche...

Gasol mit Finger-Verletzung

Muss Spanien auf seinen Star verzichten?

Von SPOX
Mittwoch, 12.08.2009 | 11:23 Uhr
Pau Gasol (r.) hat bereits mehr als 100 Spiele für sein Heimatland Spanien bestritten
© Getty
Advertisement
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Spaniens Superstar Pau Gasol verletzte sich wenige Wochen vor der Europameisterschaft am Zeigefinger seiner linken Hand. Seine EM-Teilnahme soll aber nicht in Gefahr sein. Währenddessen hat sich der am Knie verletzte Leon Powe für einen neuen Verein entschieden. Die Mavericks misten ihren Kader aus und geben einem Draft-Pick ein Lehrjahr in Spanien.

Gasol trotz Verletzung gelassen: Ein einfacher Block wurde ihm zum Verhängnis: Beim Versuch, den Wurf eines Teamkollegen zu stoppen, zog sich Spaniens Top-Spieler Pau Gasol im Trainingslager der Iberer in Cadiz einen Bänderriss im linken Zeigefinger zu.

Der 2,13-Meter große Center des NBA-Champions Los Angeles Lakers gab aber sofort Entwarnung. Seine Teilnahme an der Europameisterschaft vom 7. bis 20. September in Polen soll nicht in Gefahr sein.

"Es ist keine schlimme Verletzung und in drei Wochen werde ich wieder hundertprozentig trainieren können", sagt Gasol, der drei Wochen lang eine Schiene am lädierten Finger tragen muss. Es sei sein Wunsch, mit seinem Heimatland um den Titel zu kämpfen, so der 29-Jährige weiter.

Team gründen und gewinnen: In Ballersunited - dem Fantasy-Basketball-Manager

Daher hofft Gasol auch auf die Freigabe durch seinen Verein. Die erste Reaktion aus Los Angeles dürfte ihn freuen. Lakers-Sprecher John Black erklärte gegenüber der "LA Times", dass bei einer Untersuchung nach der Verletzung keinerlei Probleme festgestellt werden konnten.

Powe geht zu James:Einer der heißesten Free-Agents des Sommers ist vom Markt. Leon Powe unterschreibt laut "ESPN" am Mittwoch einen Zweijahres-Vertrag bei den Cleveland Cavaliers. Sein bisheriger Arbeitgeber, die Boston Celtics, wollten den 25-Jährigen nach dessen schwerer Knieverletzung aus dem zweiten Playoff-Spiel gegen die Chicago Bulls nicht mehr halten.

Auch Los Angeles, Portland, Dallas, Orlando und Miami sollen an dem Power Forward interessiert gewesen sein. Für die Cavs sprach jedoch, dass Powe dort die besten Möglichkeiten sieht, den Celtics vor Augen zu führen, welch großen Fehler sie begangen haben.

Dies wird allerdings frühestens im Februar möglich sein. So lange muss der 2,03-Meter-Mann noch pausieren. Daher verdient er in seinem ersten Jahr in Cleveland lediglich 600.000 Euro - das Liga-Minimum für Spieler mit Dreijahresverträgen. Zudem hält das James-Team eine Option auf eine weitere Spielzeit. Hier würde Powe 650.000 Euro einstreichen.

In der vergangenen Saison erzielte er als Ersatz für Kevin Garnett 7,7 Punkte und holte 4,9 Rebounds pro Partie. Seinen größten Auftritt hatte Powe in Spiel zwei der NBA-Finals 2008, als er den Lakers in 15 Minuten sagenhafte 21 Punkte einschenkte.

Wizards holen Olympiasieger: Routine und Tiefe im Frontcourt erhoffen sich die Washington Wizards mit der Verpflichtung von Fabricio Oberto. "Er ist ein Siegertyp und rauer Veteran", lobt Wizards-Präsident Ernie Grunfeld den argentinischen Olympiasieger von 2004.

Nach vier Jahren bei den San Antonio Spurs stehen 3,6 Punkte und 3,9 Rebounds in der Statistik des 34-jährigen Centers. 2007 gewann er mit den Texanern den NBA-Titel.

Vor wenigen Wochen wurde Oberto in einem Fünf-Spieler-Deal nach Detroit getradet. Die Pistons ließen ihn jedoch aus dem Vertrag, so dass der Free Agent sich frei entscheiden konnte, wohin sein Weg gehen soll. In der Hauptstadt hofft er nun auf viel Spielzeit, zumal die Wizards im Juni Etan Thomas, Darius Songaila und Oleksij Pescherow an Minnesota abgaben.

Maverick Nivins nach Europa: Getrennt haben sich die Wege der Dallas Mavericks und ihres Zweitrunden-Draftpicks Ahmad Nivins - zumindest vorerst. Der Power Forward spielt in der kommenden Saison für Ricoh Manresa in der spanischen ACB League.

Die Rechte an dem 22-Jährigen halten weiterhin die Texaner. Mavs-Besitzer Mark Cuban: "Er soll in Spanien Erfahrungen sammeln, um uns nächste Saison zu verstärken." In seiner letzten College-Spielzeit wurde Nivins zum Spieler des Jahres gewählt, markierte 19,2 Punkte und pflückte 11,7 Rebounds pro Partie.

News und Hintergründe zum US-Sport

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung