NHL

Islanders ziehen Goalie Biron an Land

SID
Donnerstag, 23.07.2009 | 17:04 Uhr
Goalie Martin Biron unterschreibt bei den New York Islanders einen Ein-Jahres-Vertrag
© Getty
Advertisement
NFL
Live
RedZone -
Week 11
NFL
Live
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder

Torhüter Martin Biron ist in der NHL bei einem neuen Klub untergekommen. Der kanadische "Free Agent" unterschreibt bei den New York Islanders einen Ein-Jahres-Vertrag.

Martin Biron hat sich vom Markt der "Free Agents" verabschiedet und in der nordamerikanischen Profiliga NHL einen neuen Klub gefunden. Der Goalie unterschreibt bei den New York Islanders einen Ein-Jahres-Vertrag bis 2010.

Bei den "Isles" hat der Kanadier gleich zwei Mitbewerber für die Position des Stammtorhüters. Neben dem Neuzugang stehen Dwayne Roloson und Rick DiPietro beim Traditionsklub aus New York unter Vertrag.

"Mit Marty haben wir drei solide Goalies für die Position der Nummer eins", sagte Islanders-Generalmanager Garth Snow und rief schonmal den Konkurrenzkampf aus.

55 Spiele für die Flyers

Biron hat in der vergangenen Saison 55 Spiele für die Philadelphia Flyers absolviert und war mit dem zweimaligen Stanley-Cup-Sieger in der ersten Playoff-Runde am späteren Titelgewinner Pittsburgh Penguins gescheitert.

In der Vorsaison kam das Aus für Biron und die Flyers im Finale der Eastern Conference, ebenfalls gegen Pittsburgh. Mit den Flyers konnte sich der Schlussmann auf keinen neuen Vertrag einigen.

Insgesamt hat der 31-Jährige in der NHL 433 Spiele für Philadelphia und die Buffalo Sabres absolviert. Dabei kassierte der Goalie im Schnitt 2,59 Gegentore. In 23 Play-off-Partien musste Biron durchschnittlich pro Spiel 2,87 Treffer hinnehmen.

Die Islanders hatten Roloson am 1. Juli mit einem Zwei-Jahres-Vertrag ausgestattet. DiPietro, der in der vergangenen Saison wegen Knieverletzungen nur vier Spiele absolvieren konnte, hat bei den Islanders einen 15-Jahres-Vertrag bis 2021 unterschrieben.

Vrbata kehrt zu den Coyotes zurück

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung